TSV Landau bei „Mein Verein in hr4“

+
Foto: Archiv

Landau. Am Sonntag stellt sich der Verein live im Radio vor und muss eine Aufgabe lösen.

Landau. Am Sonntag, 23. Februar, ist das Hessenradio mit der Sendung "Mein Verein in hr4" zu Gast beim TSV Landau im Ortsteil von Bad Arolsen im Landkreis Waldeck-Frankenberg. Von 15 bis 17 Uhr stellt sich der Verein im Radio vor. hr4-Moderator Carsten Gohlke führt durch die Veranstaltung im Rathaussaal von Landau. Mit der Sendung nimmt der Turn- und Sportverein am hr4-Vereinswettbewerb teil und kann den mit 5.000 Euro dotierten Preis "Verein des Jahres" gewinnen.

Der 1907 gegründete Verein, der zurzeit etwa 440 Mitglieder zählt, hat sich in der Region besonders mit dem Frauen- und Mädchenfußball einen Namen gemacht. Marco Steinbach, seit einem Jahr 1. Vorsitzender des TSV, war als Abteilungsleiter Frauenfußball maßgeblich an der besonderen Entwicklung dieser Sparte im Verein verantwortlich. Doch auch der Fußball der Herren und Jungen sowie die anderen Abteilungen von Yoga über Gymnastik und Stepp-Aerobic bis zur Ü-60-Sportgruppe spielen beim TSV Landau eine wichtige Rolle. Stolz ist der Verein auf sein soziales Engagement, ein Fußballturnier für Menschen mit Behinderung wird regelmäßig mit großem Erfolg durchgeführt. Am Sonntag werden Mitglieder des TSV Landau in hr4 ausführlich von ihren Aktivitäten berichten.

Doch zuvor sollen sie eine Aufgabe lösen. Dazu hat der Verein zwei Tage Zeit. Diese "48-Stunden-Aufgabe" erfährt der Vorsitzende Marco Steinbach am Freitag zwischen 15 und 15.30 Uhr live im Interview mit hr4. Die Lösung wird während der Sendung am Sonntag präsentiert. Dabei werden den Vereinsmitgliedern zusätzliche Aufgaben und Quizfragen zu ihrer Heimatregion und zu den Vereinsaktivitäten gestellt. Ein weiterer Bestandteil der hr4-Vereinssendung ist ein Schützenspiel, bei dem die Mitglieder mit einer Armbrust auf Äpfel schießen. Außerdem müssen sie unter dem Motto "Hoch hinaus mit hr4" ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen, indem sie aus Holzklötzen einen Turm bauen, dessen Höhe dann gemessen wird.

Gegen Ende der Sendung entscheiden die Punkte aus richtig beantworteten Fragen und gelösten Aufgaben über die Platzierung in der hr4-Vereinsliga. Die drei Spitzenreiter unter den vorgestellten Vereinen lädt hr4 wieder ein, um in einer Endrunde den "Verein des Jahres" zu ermitteln. Im Rahmen der Reihe stellt hr4 (im Landkreis Waldeck-Frankenberg in UKW auf 103,2, 101,7 und 104,3 MHz) jeden Sonntag hessische Vereine live vor. Interessenten können sich unter dem Stichwort "Mein Verein in hr4" an den Hessischen Rundfunk, 34114 Kassel, wenden oder sich im Internet unter www.hr4.de bewerben.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wegen einer Kampfmitteluntersuchung wird die L3080 halbseitig zwischen Wetterburg und Volkmarsen gesperrt

Hessen Mobil untersucht in der Nacht von 23. auf den 24. Januar 2020 an der L 3080 zwischen Volkmarsen und Wetterburg Verdachtsflächen auf mögliche Kampfmittel.
Wegen einer Kampfmitteluntersuchung wird die L3080 halbseitig zwischen Wetterburg und Volkmarsen gesperrt

Neue Schutzplanken zwischen den Lichtenfelser Ortsteilen Neukirchen und Sachsenberg

Hessen Mobil komplettiert zwischen den Lichtenfelser Ortsteilen Neukirchen und Sachsenberg den im vergangenen Jahr entlang der Kreisstraße K 48 begonnenen Einbau neuer …
Neue Schutzplanken zwischen den Lichtenfelser Ortsteilen Neukirchen und Sachsenberg

5.000 Euro Schaden: Zug im Bahnhof Bad Wildungen mit Farbe besprüht

Im Bahnhof Bad Wildungen besprühten am vergangenen Wochenende bislang Unbekannte einen am Gleis 1 abgestellten Zug. Verunreinigt wurde eine Fläche von rund 60 …
5.000 Euro Schaden: Zug im Bahnhof Bad Wildungen mit Farbe besprüht

Motocross-Maschine in Battenberg-Laisa lockt Dieb an

Auf eine Motocross-Maschine abgesehen hatte es ein Einbrecher in der Nacht von Samstag auf Sonntag, 19. Januar 20202, in der Hainstraße in Laisa. Die Polizei bittet um …
Motocross-Maschine in Battenberg-Laisa lockt Dieb an

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.