Landkreis auf der Märchenstraße unterwegs

Waldeck-Frankenberg. Der Vorstand des in Kassel ansässigen Vereins Deutsche Märchenstraße hat in seiner letzten Sitzung des Jahres der Aufnahme zw

Waldeck-Frankenberg. Der Vorstand des in Kassel ansässigen Vereins Deutsche Märchenstraße hat in seiner letzten Sitzung des Jahres der Aufnahme zwei weiterer Mitglieder zugestimmt. Bad Karlshafen und der Landkreis Waldeck-Frankenberg sind somit ab dem Jahreswechsel über ihre touristischen Tochterorganisationen in die Deutsche Märchenstraße eingebunden. Damit erhöht sich die Zahl der Mitglieder auf 62; 38 davon liegen in der GrimmHeimat NordHessen.

Zugleich kommen im Bereich der Gastronomie und Hotellerie drei Partnerbetriebe in Witzenhausen und Bremen hinzu.

"Durch diese erfreulichen Entwicklungen sehen wir uns in unserer Doppelstrategie gestärkt" erläutert Geschäftsführer Benjamin Schäfer. "Wir vermarkten die Deutsche Märchenstraße von Hanau bis Bremerhaven in ihrer touristischen Vielfalt und in Hessen pflegen wir intensive Kooperationen zur bestmöglichen Inwertsetzung der Grimms und der beginnenden Jubiläen."

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Die Zahl der Coronavirus Infektionen in Hessen

Die Zahl der mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 Infizierten steigt in Hessen trotz der Maßnahmen zur Eindämmung weiter. 79 Tote und 4.845 Infizierte sind es aktuell.
Die Zahl der Coronavirus Infektionen in Hessen

Scheiben von Autos eingeworfen: Unbekannter entwendet Handtaschen und Geldbörsen

In der Nacht von Montag auf Dienstag wurden in Korbach aus sechs Autos Handtaschen und Geldbörsen gestohlen. Ein Auto war unverschlossen, an den restlichen wurden …
Scheiben von Autos eingeworfen: Unbekannter entwendet Handtaschen und Geldbörsen

FairWertung ruft zum Altkleider horten auf: Die Recycler kommen nicht mehr hinterher

Der Verband „FairWertung“, ein bundesweites Netzwerk von gemeinnützigen Organisationen, die sich für Transparenz und Nachhaltigkeit beim Textilrecycling einsetzen, ist …
FairWertung ruft zum Altkleider horten auf: Die Recycler kommen nicht mehr hinterher

Hessen bläst früher zur Jagd: Forstleute wollen damit junge Bäume schützen

Um die Wiederbewaldung zu fördern, verlängert Hessen die Jagdzeiten. Geschossen werden dürfen insbesondere einjähriges Reh- und Rotwild.
Hessen bläst früher zur Jagd: Forstleute wollen damit junge Bäume schützen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.