Landkreis verkündet Breitbandversorgung wie in Frankfurt

Waldeck-Frankenberg. "Nach rund 18 Monaten sind die Fortschritte bei der Breitbandversorgung so enorm, dass im Laufe dieses Jahres ein Status err

Waldeck-Frankenberg. "Nach rund 18 Monaten sind die Fortschritte bei der Breitbandversorgung so enorm, dass im Laufe dieses Jahres ein Status erreicht werden wird, der in etwa dem in Frankfurt vergleichbar ist. Damit nimmt Waldeck-Frankenberg auch unter den nordhessischen Landkreisen eine Spitzenposition ein", verkündet die Kreisverwaltung.

"Wir können High-Tech anbieten, eine Breitbandversorgung wie im Rhein-Main-Gebiet", freute sich der Landrat Dr. Reinhard Kubat. Schon bald könnten die Bürgerinnen und Bürger im Landkreis uneingeschränkt Internetangebote wie E-Government, E-Health und E-Learning nutzen.

Der Landrat hatte bei seinem Dienstantritt verkündet, die flächendeckende Versorgung mit schnellem Internet im Landkreis voranzutreiben. Die Federführung für dieses Projekt übertrug er der von ihm gegründeten "Stabsstelle für den ländlichen Raum".

Der Landkreis hat stellvertretend für 13 interessierte Kommunen Anträge bei der dem Wirtschaftsministerium angegliederten Initiative "Mehr Breitband in Hessen" gestellt, damit Zuschüsse für den Internetausbau an die teilnehmenden Städte und Gemeinde gehen. Diese erhielten eine Förderung von 915.000 Euro und müssen 610.000 Euro selbst investieren. Der Kreis zahlt dazu einen Zuschuss von insgesamt 61.500 Euro.

Bis Ende 2012 wird in weiten Teilen des Kreises eine Internetversorgung zwischen 8 und 16 Mbits/s vorhanden sein wird, teilweise werden sogar mehr als 50 Mbits/s erreicht. In den übrigen Bereichen, einem knappen Drittel der Kreisfläche, wird die Grundversorgung im Sinne des Förderleitfadens von mindestens einem Mbit/s verfügbar sein.

Nur Ortsteile der Gemeinde Diemelsee und Twistetal haben noch einen geringen Versorgungsgrad. Hier soll schnelle Ersatzlösungen angestrebt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mittelalterlicher Markt in Korbach: Der Besucherstrom wollte am Wochenende nicht abreißen

Zwei Tage Mittelalter: In Korbach nahm  einer der größten mittelalterichen Märkte wieder zügig Fahrt auf und brachte Zehntausenden Besuchern tolle Markttage bei …
Mittelalterlicher Markt in Korbach: Der Besucherstrom wollte am Wochenende nicht abreißen

Baumfällarbeiten im Parkplatzbereich des Wildtierparks Edersee

Ab Dienstag, 15. Oktober, wird mit Baumfällarbeiten im Parkplatzbereich des Wildtierparks Edersee begonnen. Es sind ausreichend Parkplätze vorhanden, für den Besuch im …
Baumfällarbeiten im Parkplatzbereich des Wildtierparks Edersee

Szenen vom beliebten Mittelalterlichen Markt in Korbach

Der Besucherstrom zum Mittelalterlichen Markt in Korbach wollte am Wochenende nicht abreißen. Es war entsprechend viel los in der Stadt. Die vielen Schausteller entlang …
Szenen vom beliebten Mittelalterlichen Markt in Korbach

Lkw-Unfall in Gemünden: Sattelzug reißt Erker von einer Hauswand

Ein missglücktes Ausweichmanöver sorgte am Sonntagvormittag in Gemünden (Wohra) für einen großen Schrecken bei Anwohnern und Einsatzkräften.
Lkw-Unfall in Gemünden: Sattelzug reißt Erker von einer Hauswand

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.