Waldeck-Frankenberg bekommt 200.000 Euro für den Naturschutz

„Heute führen wir ein für Hessen neues Instrument ein, das die bestehenden Naturschutzmaßnahmen sinnvoll ergänzen soll“, so Umweltministerin Priska Hinz zur Gründung der Landschaftspflegeverbände.

Korbach/Wiesbaden. Das Umweltministerium hat mit Waldeck-Frankenberg eine Vereinbarung getroffen. Der Landschaftspflegeverband soll nun als Pilotprojekt in den kommenden drei Jahren bei der Umsetzung von Maßnahmen der Natura-2000-Richtlinie, des Vertragsnaturschutzes sowie beim Management der kommunalen Ausgleichs- und Eingriffsflächen unterstützen.

Als eingetragener gemeinnütziger Verein fungiert der Landschaftspflegeverband zukünftig als Dienstleister für den Landkreis. Die Aufsicht bleibt bei den jeweiligen Regierungspräsidien. Waldeck-Frankenberg ist neben Lahn-Dill und dem Wetteraukreis einer der drei Pilot-Landkreise die dazu jeweils 200.000 Euro vom Land erhalten.

„Das ist ein Meilenstein für den Naturschutz in Hessen. Wir können jetzt vieles anpacken, was bisher nicht leistbar war“, beschreibt Umweltministerin Priska Hinz. „In den Pilot-Landkreisen sollen bis Ende 2019 die nötigen Erfahrungen im Einsatz von Landschaftspflegeverbänden gesammelt werden. Diese Pilotphase wird evaluiert, um eine gute Entscheidungsgrundlage dafür zu haben, ob eine hessenweite Einführung sinnvoll ist.“ 

„Der Landkreis Waldeck-Frankenberg beteiligt sich gerne am Pilotvorhaben Landschaftspflegeverbände, da sich durch solch eine interkommunale Zusammenarbeit Fördermittel besser und leichter erlangen lassen. Kooperativer Naturschutz ermöglicht es somit, Naturschutzprojekte auch größeren Ausmaßes vor der eigenen Tür anzugehen, umzusetzen und nachhaltig fortzuführen. Hochwertige, gleichzeitig jedoch kostengünstige Ausgleichsmaßnahmen – aus naturschutzfachlicher Sicht – lassen sich in einem Landschaftspflegeverband ebenfalls besser konzipieren“, so der für Landwirtschaft zuständige Dezernent des Landkreises Waldeck-Frankenberg, Fritz Schäfer.

Rubriklistenbild: © Pressefoto Umweltministerin Hessen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Korbacher radelt von Hansestadt zu Hansestadt: 2.500 Kilometer in 10 Tagen

Rund 2.500 Kilometer legt dieser Korbacher in zehn Tagen mit dem Rad zurück.
Korbacher radelt von Hansestadt zu Hansestadt: 2.500 Kilometer in 10 Tagen

Mit dem Rad in zehn Tagen 25 Hansestädte besucht

Ralf Schüttler aus Korbach ist leidenschaftlicher Radfahrer. In diesem Jahr hat er sich mit zwei Kollegen eine besondere Tour ausgedacht. Es soll von Hansestadt zu …
Mit dem Rad in zehn Tagen 25 Hansestädte besucht

Sommerwettkämpfe mit der Deutschen Nationalmannschaft im Skilanglauf

Alle, die sich bei heißen Sommertemperaturen nach dem Winter sehnen, bekommen einen Vorgeschmack beim Deutschlandpokal.
Sommerwettkämpfe mit der Deutschen Nationalmannschaft im Skilanglauf

Fledermauserlebnisabend: Diashow im NationalparkZentrum Kellerwald und Exkursion in die Jagdreviere

Fledermausfans aufgepasst! Am Mittwoch veranstalten das Team des NationalparkZentrums und die Naturschutzjugend einen Fledermauserlebnisabend. An eine Diashow schließen …
Fledermauserlebnisabend: Diashow im NationalparkZentrum Kellerwald und Exkursion in die Jagdreviere

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.