Landwirtschaft in der Öffentlichkeit: Mentalbäuerin Elisabeth Pelz-Thaler weiß damit umzugehen

Die Landwirtschaft wird in der Öffentlichkeit auch kritisch wahrgenommen. Das macht vielen Landwirten zu schaffen, die sich gleichzeitig und zu Unrecht mit an den Pranger gestellt fühlen. Mit einem Video zu einer Veranstaltung nimmt sich die Kirche dem Thema an.

Waldeck-Frankenberg - Die "Mentalbäuerin" Elisabeth Pelz-Thaler hat auf Einladung der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck bei einer Veranstaltung der Fachstelle "Kirche im ländlichen Raum" den Landwirten Hinweise gegeben, wie Landwirte dem entgegentreten können. Mit einem Video zur Veranstaltung nimmt sich die Kirche dem Thema Landwirtschaft in der Gesellschaft an:

Rubriklistenbild: © Videoausschnitt/Karl-Günter Balzer

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Tödlicher Unfall: Motorradfahrer stirbt auf der B253 bei Bad Wildungen

Wie die Polizei mitteilt ist es auf der B 253 bei Bad Wildungen zu einem tödlichen Verkehrsunfall gekommen. Ein Motorradfahrer verstarb an der Unfallstelle.
Tödlicher Unfall: Motorradfahrer stirbt auf der B253 bei Bad Wildungen

Fotoausstellung der GDT im NationalparkZentrum Kellerwald-Edersee

Im NationalparkZentrum Kellerwald-Edersee in Herzhausen beginnt die neue Sonderausstellung der Gesellschaft Deutscher Tierfotografen (GDT).  
Fotoausstellung der GDT im NationalparkZentrum Kellerwald-Edersee

NABU Hessen: Im Garten auf Laubsauger verzichten

Angesichts bunter Laubmassen scheint der Griff zum Laubsauger für viele Gartenbesitzer eine praktische Lösung zu sein, doch der NABU Hessen rät vom Einsatz der Geräte ab.
NABU Hessen: Im Garten auf Laubsauger verzichten

Werkzeugkoffer aus Boot am Edersee entwendet

Aus einem Kajütboot in der Waldecker Bucht wurde ein Werkzeugkoffer entwendet.
Werkzeugkoffer aus Boot am Edersee entwendet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.