Launiger Auftakt vor 2.000 Gästen

Volkmarsen. Vor 14 Jahren begann der Politische Aschermittwoch der CDU Volkmarsen mit rund 120 Gästen. Als die Bundeskanzlerin Angela Merkel vor fün

Volkmarsen. Vor 14 Jahren begann der Politische Aschermittwoch der CDU Volkmarsen mit rund 120 Gästen. Als die Bundeskanzlerin Angela Merkel vor fünf Jahren in die Nordhessenhalle kam, herrschte Platznot. Mehr als 3.300 Gäste waren in der Halle und hunderte mussten schon wieder vor Beginn die Heimreise antreten, weil keiner mehr hinein passte. Seither bewegt die Veranstaltung mit dem selbstgemachten Heringsstipp die Region, das stellt sieam heutigen Abend  erneut unter Beweis.

Unter stehenden Ovationen begrüßte die rund 2.000 Gäste die beiden Ministerpräsidenten.

Ministerpräsident Volker Bouffier und sein bayrischer Kollege Horst Seehofer sorgten sofort für einen launigen Auftritt. "Bei uns sticht immer der Gastgeber an", zog sich Seehofer beim obligatorischen Fassbieranstich zunächst gekonnt aus der Affäre. Sorgte dann aber dafür, dass das Bier richtig lief.

Bouffier sah den größten Aschermittwoch der CDU als Auftakt für künftige Erfolge: "Wir wollen, dass die CSU die Vorlage liefert für künftige Wahlsiege. Nie überheblich aber selbstbewusst und stolz. Euer Erfolg ist die richtige Grundlage für unseren gemeinsamen Erfolg."

Und Erfolge wusste er für die Regierung zu verbuchen, erntete dafür viel Applaus: gute Wirtschaftslage, Deutschland als führende Kraft in Europa, mehr Arbeitsplätze als Bewerber, viele Lehrer. Er unterstrich seinen Standpunkt zum Länderfinanzausgleich und seine Kritik dazu.

"Nie überheblich aber selbstbewusst und stolz", schwor Bouffier immer wieder die Parteimitglieder ein und fischte bei Seehofer nach Komplimenten.

"Lieber Horst, du kannst über Bayern sagen wie toll es ist, aber sag auch "da wo ich war, ist es großartig". Und das nächste Mal kommst dann noch im Hellen wieder."

Bouffier erntet viel Applaus, wenn auch nur vornehmlich VIP-Gäste stehend applaudierten.

Seehofer gab sich erstaunt: "Es passiert mir zum ersten Mal seit 40 Jahren, das ich in eine Region komme, wo ich immer höre "Wir sind die Besten". Ich komme aus den Niederungen des Bayernlandes in die Höhen des gelobten Landes Hessen."

Damit hatte er das Publikum auf seiner Seite.

Seehofer flachste weiter: "Mein Selbstbewusstsein ist entschieden angeknackst. Ich muss in meiner Rede jetzt erstmal zu mir selbst finden."

Und das obwohl er laut eigener Aussage heute Peer Steinbrück in Bayern begrüßte: "Es ist immer gut, wenn einer eine Bildungsreise macht, aber er sollte öfter den Mund zu und weniger die Hand aufhalten."

Markige Sprüche, die in Volkmarsen auf offene Ohren trafen.

Wegen des Nachtflugverbots in Bayern müsse er zeitig wieder abreisen, so Seehofer.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Erneutes Besuchsverbot im Stadtkrankenhaus Korbach

Aufgrund der zunehmenden Ausbreitung des Coronavirus hat auch das Stadtkrankenhaus Korbach weitere Vorsichtsmaßnahmen beschlossen. So gilt ab dem 20. Oktober 2020 wieder …
Erneutes Besuchsverbot im Stadtkrankenhaus Korbach

Die wöchentlichen Zahlen der Coronavirus Infektionen in Hessen

Die Zahl der mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 Infizierten steigt weiter sprunghaft an. In Hessen sind es seit des Ausbruchs der Pandemie nun 25.776 Menschen (Stand: 19. …
Die wöchentlichen Zahlen der Coronavirus Infektionen in Hessen

Die Fantastischen Vier beim Willingen Open Air 2021

Die Planungen für das erste Willingen Open Air am 6./7. August 2021 laufen trotz Viruswelle weiter. Neben Sarah, Connor und Max Giesinger sind nun als weiterer Top-Act …
Die Fantastischen Vier beim Willingen Open Air 2021

Diebesgut im Wert von 20.000 Euro: Einbruch in Feuerwehrgerätehaus in Haina

Unbekannte Täter sind in das Feuerwehrgerätehaus „Am Hainweg“ in Löhlbach eingebrochen und haben Rettungswerkzeuge im Wert von 20.000 Euro entwendet.
Diebesgut im Wert von 20.000 Euro: Einbruch in Feuerwehrgerätehaus in Haina

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.