Leserfoto und Gedicht: Herbst auf dem Kahlen Asten

+

Unser Leser Wolfgang Sonntag hat uns sein Bild "Herbst auf dem Kahlen Asten" zur Verfügung gestellt und dazu eigens ein Herbstgedicht verfasst.

Herbstgedicht von Wolfgang Sonntag

Der Herbst, er macht sich nun Gedanken,

das Grün des Sommers zu verdrängen,

Blätter mit goldener Farbe zu betanken,

Farbenpracht die Gefühle sprengen.

+++

Der Wind spielt mit den bunten Blättern,

die bald nicht mehr zu halten sind.

Die letzten Käfer in die Wipfel klettern,

die Zeit erschreckend schnell verrinnt.

+++

Schaut man zurück, der Sommer prächtig,

dass uns der Winter auch beglücke.

Für mich der Herbst entzückend mächtig,

mehr als 'ne Sommer-Winter Brücke.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Die wöchentlichen Fallzahlen zum Coronavirus in Hessen sinken weiter

Die Zahl der mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 Infizierten, die registriert wurden, ist in Hessen seit des Ausbruchs der Pandemie nun auf 172.056 Menschen (Stand:1. Februar …
Die wöchentlichen Fallzahlen zum Coronavirus in Hessen sinken weiter

Neapel zu Gast in Bad Arolsen - Musikalischer Gruß der Barockfestspiele

Die Stadt Bad Arolsen und der Hessische Rundfunk schicken am Samstag, 15. Mai, um 19 Uhr mit einer Konzertaufzeichnung live aus dem Steinernen Saal des Residenzschlosses …
Neapel zu Gast in Bad Arolsen - Musikalischer Gruß der Barockfestspiele

Corona-Testzentrum in Korbach ist umgezogen, vergrößert und winterfest

Das Drive-in-Testcenter in Korbach ist Vergangenheit. Der Landkreis Waldeck- Frankenberg hat neue und winterfeste Räumlichkeiten im Korbacher Industriegebiet am …
Corona-Testzentrum in Korbach ist umgezogen, vergrößert und winterfest

Wenn es richtig warm wird, fliegen sie abends in Schwärmen

Hessen. Wenn es richtig warm wird, fliegen sie abends in Schwärmen – die Wald-Maikäfer. So jedenfalls aktuell in der Region um Hanau, wo in diesem
Wenn es richtig warm wird, fliegen sie abends in Schwärmen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.