Lesermeinung: Schon das Glyphosat-Verbot war ein Akt politischer Willkür

Leserbrief zum Artikel „Landkreis verliert Vertrauen in Bauernverband: Vizelandrat erwidert Vorwurf“, welcher nach der abgesagten Hähnchenmastanlage in Waldeck folgte.

Leserbrief zu „Landkreis verliert Vertrauen in Bauernverband: Vizelandrat erwidert Vorwurf“:

Die an dieser Stelle veröffentlichten Zuschriften geben die persönliche Meinung der Einsender wieder und decken sich nicht unbedingt mit der Meinung der Redaktion. Die Redaktion behält sich das grundsätzliche Recht zur Kürzung der Zuschriften vor.

"Der Erste Kreisbeigeordnete Karl-Friedrich Frese kritisiert den Kreisbauernverband. An den Aussagen von Herrn Frese irritiert folgendes: Wenn es wirklich so ist, dass der Kreistag dem Domanium nicht reinregieren kann, warum wurde der Antrag der Grünen Fraktion überhaupt zugelassen? Laut Geschäftsordnung des Kreistages sind nur Anträge zulässig, „wenn sie Angelegenheiten betreffen, über die der Kreistag zu entscheiden hat“ (§ 9 (4)). Und: Selbst wenn der Antrag politisch wirkungslos sein sollte, seine abschreckende Intention hat er schon voll entfaltet. Denn der Landwirt hat den Bauantrag zurückgezogen. Da wundert es schon, dass die CDU-Fraktion dem Treiben tatenlos zugesehen hat. Die Vertrauensbasis zwischen Landwirten und Einrichtungen des Landkreises wurde bereits durch das Glyphosat-Verbot auf Flächen des Domaniums nachhaltig untergraben. Da bereits dies ein Akt politischer Willkür war, der nicht durch fachliche Argumente zu stützen ist, scheinen auch weitreichendere Einschränkungen von Landwirten durchaus möglich. Es stimmt somit einfach nicht, dass es niemals politisch motivierten Einfluss auf Pachtverhältnisse gegeben habe, wie Herr Frese sagt."

Susanne Günther, Waldeck

Mehr zum Thema...

Die an dieser Stelle veröffentlichten Zuschriften geben die persönliche Meinung der Einsender wieder und decken sich nicht unbedingt mit der Meinung der Redaktion. Die Redaktion behält sich das grundsätzliche Recht zur Kürzung der Zuschriften vor.

Rubriklistenbild: © Foto: Marcus Althaus

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Glinicke Gruppe trauert um Seniorchef: Peter Glinicke ist im Alter von 88 Jahren verstorben
Kassel

Glinicke Gruppe trauert um Seniorchef: Peter Glinicke ist im Alter von 88 Jahren verstorben

Die Glinicke Gruppe, eine der großen familiengeführten Automobil-Handelsgruppen Deutschlands mit Gründungssitz in Kassel, trauert um ihren Seniorchef Peter Glinicke, der …
Glinicke Gruppe trauert um Seniorchef: Peter Glinicke ist im Alter von 88 Jahren verstorben
Klartext: Die Spritpreise steigen und steigen
Fulda

Klartext: Die Spritpreise steigen und steigen

Der Benzinpreis nähert sich historischem Hoch: Ein Klartext von Redaktionsvolontärin Martina Lewinski.
Klartext: Die Spritpreise steigen und steigen
Täter im Jogginganzug und mit Bierbauch verletzt 40-Jährigen mit Messer in Kassel
Kassel

Täter im Jogginganzug und mit Bierbauch verletzt 40-Jährigen mit Messer in Kassel

Eine leichte Schnittverletzung an einem Finger erlitt in der Nacht zum heutigen Freitag ein 40-jähriger Mann im Kasseler Stadtteil Bettenhausen.
Täter im Jogginganzug und mit Bierbauch verletzt 40-Jährigen mit Messer in Kassel
Liebes-Guru kauft Seepark Kirchheim
Hersfeld-Rotenburg

Liebes-Guru kauft Seepark Kirchheim

Kann man das Glauben? Der Seepark Kirchheim soll Religionszentrum werden
Liebes-Guru kauft Seepark Kirchheim

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.