Lichterfest Bad Wildungen lockt mit einmaliger Stimmung

Lichterfest im Kurpark Bad Wildungen.
1 von 23
Lichterfest im Kurpark Bad Wildungen.
Lichterfest im Kurpark Bad Wildungen.
2 von 23
Lichterfest im Kurpark Bad Wildungen.
Lichterfest im Kurpark Bad Wildungen.
3 von 23
Lichterfest im Kurpark Bad Wildungen.
Lichterfest im Kurpark Bad Wildungen.
4 von 23
Lichterfest im Kurpark Bad Wildungen.
Lichterfest im Kurpark Bad Wildungen.
5 von 23
Lichterfest im Kurpark Bad Wildungen.
Lichterfest im Kurpark Bad Wildungen.
6 von 23
Lichterfest im Kurpark Bad Wildungen.
Lichterfest im Kurpark Bad Wildungen.
7 von 23
Lichterfest im Kurpark Bad Wildungen.
Lichterfest im Kurpark Bad Wildungen.
8 von 23
Lichterfest im Kurpark Bad Wildungen.

Mit dem Lichterfest 2017 lockte eine der traditionsreichsten Veranstaltungen erneut zahlreiche Besucher in den Kurpark der Badestadt.

Bad Wildungen. Am 12. August lockte mit dem Lichterfest 2017 eine der traditionsreichsten Veranstaltungen erneut zahlreiche Besucher in den Kurpark der Badestadt. Auch in diesem Jahr entpuppte sich das Fest trotz Nieselregen als Besuchermagnet und sorgte mit fantasievollen Lichtmotiven aus über 15.000 Kerzen bei Groß und Klein für strahlende Gesichter. Doch auch abseits des Lichtermeeres gab es für die Gäste viel zu entdecken, denn wieder einmal gelang es den Veranstaltern, ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm auf die Beine zu stellen. Die Musik-Kombo „Dixie Tigers“ sorgte im Musikpavillon an der Wandelhalle mit lebendigen Melodien und stilechtem Dixieland-Jazz für Stimmung. Für eine Verschnaufpause war danach das Comedy-Duo „Drauf und Dran“ zuständig, welches mit ihrer lockeren Art die Herzen der Zuschauer im Nu gewann. Kein Halten gab es, als die Tribute-Band „Brothers in Arms“ die Hits der Kult-Band „Dire Straits“ zum Besten gab. Deutlich ruhiger ging es auf der Tanzbühne im Kurpark zu, auf der die Tanzkombo des Bad Wildunger Kurorchesters mit Tanzmusik, Schlagern und Evergreens zum Mitmachen einlud. Später gelang es dem „Happy Sound Orchestra“ mit fetziger BigBand- und Tanzmusik selbst die größten Tanzmuffel mitzureißen. In einer Stadt wie Bad Wildungen dürfen Ärzte natürlich nicht fehlen. Doch die Mediziner, die in der Musikmuschel am MARITIM Hotel auf der Bühne standen, hatte die Kurstadt noch nicht gesehen. Die Band „First Aid“ um Sängerin Dr. Reid und Gitarrologen Dr. Feelgood sorgte mit der „gesündesten Live-Cover-Show Deutschlands“ und unzähligen Pop-Rock-Welthits gleich zwei Mal für gute Laune. Den Abschluss des Bühnenprogramms bildete eine atemberaubende Feuershow, die den gelungenen Abend im Bad Wildunger Kurpark zu einem krönenden Abschluss brachte.

Ein Spaß für die kleinen Gäste

Für die kleinen Gäste lockte wieder das Kindererlebnisdorf mit zahlreichen spannenden Spielen und Mitmach-Angeboten. Egal ob Riesenrutschen, Ballonmodellage oder Kinderschminken – für alle Altersklassen wurde etwas geboten. Abgerundet wurden diese Aktivitäten zudem von zahlreichen Stelzenläufern, Feuershows und anderen Artisten, die auf den Wegen und Wiesen des altehrwürdigen Kurparks unterwegs waren. Je weiter der Abend voran schritt, umso mehr hüllte sich der Kurpark in den Schein der fantasievoll gestalteten Lichtmotive der über 15.000 Kerzen, welcher für eine ganz besondere Atmosphäre sorgte. Den unbestrittenen Höhepunkt des Lichterfestes markierte jedoch zweifelsohne das Musikfeuerwerk unterhalb der Treppe zu den goldenen Gärten, welches mit atemberaubenden Feuerblüten, Lichterregen und riesigen Sternen den Nachthimmel über Bad Wildungen zum Strahlen brachte. In diesem Jahr stand Spektakel aus perfekt abgestimmter Musik und Feuerwerk unter dem Motto „Viva la Mexiko“.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kreisvorsitzender Dieter Schütz tritt bei der FDP wieder an

Der Kreisverband will Kontinuität zeigen und wird wahrscheinlich auf vielen Positionen seinen bisherigen Vorstand wiederwählen, heißt es von Seiten der FDP. Auch …
Kreisvorsitzender Dieter Schütz tritt bei der FDP wieder an

Nachbarschaftsstreit in Waldeck eskaliert: Opa (87) zieht Waffe und verliert die Kontrolle

In Waldeck-Netze ist heute ein Streit unter Nachbarn eskaliert. Ein Senior (87) bedrohte einen anderen (72) mit eines Waffe und hinterließ ein Spur der Zerstörung.
Nachbarschaftsstreit in Waldeck eskaliert: Opa (87) zieht Waffe und verliert die Kontrolle

Straßenbauarbeiten im Wohngebiet Hinstürz in Frankenberg beginnen

In Frankenberg wurde die nächste Baustelle eingerichtet. Bis Weihnachten 2018 soll die Maßnahme abgeschlossen sein.
Straßenbauarbeiten im Wohngebiet Hinstürz in Frankenberg beginnen

Eine Stadt fährt Rad: Bad Wildungen nimmt den Klimaschutz ernst und ruft Bürger zur Teilnahme auf

Eine Stadt fährt Rad: So wünschen es sich die Stadtverordneten. Ab 18. August zählt dann 21 Tage jeder mit dem Rad gefahrene Kilometer. Gesucht wird Deutschlands …
Eine Stadt fährt Rad: Bad Wildungen nimmt den Klimaschutz ernst und ruft Bürger zur Teilnahme auf

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.