Lions Club Frankenberg übergibt Hauptpreis aus Adventskalender

+
Lions-Präsident Lothar Czeczatka (rechts) mit Karin und Helmut Wiest.

Karin und Helmut Wiest haben den Hauptpreis des siebten Frankenberger Adventskalenders des Lions Clubs gewonnen.

Frankenberg - Karin und Helmut Wiest haben den Hauptpreis des siebten Frankenberger Adventskalenders des Lions Clubs gewonnen. Präsident Lothar Czeczatka übergab die 1.000 Euro in bar an die glücklichen Gewinner aus Burgwald.

Hatten sie in den vergangenen Jahren immer selbst einen Adventskalender gekauft, bekamen sie den 2019er-Kalender geschenkt. „Als wir am 24. Dezember bei der Lektüre der Tageszeitung unsere Gewinnnummer entdeckt haben, konnten wir es kaum glauben“, berichtet Helmut Wiest. Die örtlichen Lotterien, etwa von der Lebenshilfe oder des Lions Clubs, hätten sie eigentlich immer durch den Kauf von Losen oder eines Kalenders unterstützt. „Gewonnen haben wir aber noch nie etwas“, so Karin Wiest. Und weil geteilte Freude doppelte Freude ist, stand für das Ehepaar schnell fest, dass die 1.000 Euro geteilt werden. Und so freut sich nun auch die Person über 500 Euro, die Karin und Helmut Wiest den Kalender geschenkt hat.

Auch die siebte Auflage des Lions-Adventskalenders sei rasch verkauft gewesen, berichtete Präsident Lothar Czeczatka. „Wir sind sehr glücklich, dass wir einen sehr treuen Kreis an Unterstützern haben“, verwies er auf die 87 Unternehmen oder Privatpersonen, die den Lions Club mit Geld- oder Sachspenden bei der Realisierung des Kalenders unterstützen. Und auch in der Bevölkerung erfreue sich der Kalender großer Beliebtheit. Der Großteil der 4.500 Adventskalender wurde über die Verkaufsstellen im Frankenberger Land abgesetzt. Den Hauptpreis hat der Lions Club aus eigenen Mitteln zur Verfügung gestellt.

Bereits im Dezember wurde der zweite große Geldbetrag übergeben: Über 500 Euro in bar freuten sich Andrea und Stefan Pelikan aus Viermünden.

Insgesamt wurden 232 Gewinne mit einem Gesamtwert von mehr als 13.000 Euro ausgelobt. Einige Preise liegen noch zur Abholung bereit. Auf der Internetseite www.lions-club-frankenberg.de sind alle Gewinnernummern aufgeführt. „Gewinne, die nicht bis zum 31. Januar abge-holt werden, verfallen“, verweist der Czeczatka auf die Regularien. Der Adventskalender ist die umsatzstärkste Aktion des Frankenberger Lions Clubs. Der Reinerlös ist für gemeinnützige Projekte in Waldeck-Frankenberg bestimmt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Polizeieinsatz: Frau tot in vermüllter Wohnung gefunden

Die Polizei in Frankenberg entdeckte heute ein tote Frau in ihrer Messie-Wohnung. Ein Fremdverschulden schließen die Beamten aus.
Polizeieinsatz: Frau tot in vermüllter Wohnung gefunden

Mann rast mit Auto in Rosenmontagszug: Befremdliche Einzelheiten zum Täter - „Er war unberechenbar“

In Volkmarsen ist es bei einem Rosenmontagsumzug zu einem verheerenden Zwischenfall gekommen. Ein Autofahrer ist in die Zuschauermenge gefahren. Fast 60 Menschen wurden …
Mann rast mit Auto in Rosenmontagszug: Befremdliche Einzelheiten zum Täter - „Er war unberechenbar“

Arbeitslosenquote liegt bei 3,7 Prozent im Landkreis

Der Winter hinterlässt auf dem heimischen Arbeitsmarkt kaum Spuren. In Waldeck-Frankenberg liegt die Arbeitslosenquote aktuell bei 3,7 Prozent, was einem Minus von 0,1 …
Arbeitslosenquote liegt bei 3,7 Prozent im Landkreis

Wochenendspaß beim Braunywood-Festival: Die Atzen stehen auf einer der Bühnen

Neben vielen Musikern natürlich wieder mit dabei: Baggerschleuder, Wasserskigraben und Bumperball.
Wochenendspaß beim Braunywood-Festival: Die Atzen stehen auf einer der Bühnen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.