200 Liter Diesel aus Mähdrescher abgezapft

+

Gemünden. In der Zeit von Freitagabend 19 Uhr bis Samstagmorgen 11 Uhr schlugen Dieseldiebe an der Struthmühle zu. Die Diebe betraten das Hofgeländ

Gemünden. In der Zeit von Freitagabend 19 Uhr bis Samstagmorgen 11 Uhr schlugen Dieseldiebe an der Struthmühle zu. Die Diebe betraten das Hofgelände, öffneten den Tankverschluss eines abgestellten Mähdreschers und zapften etwa 200 Liter Diesel ab. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen, Tel.: 06451/72030.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Testzentrum für Corona-Untersuchungen in Korbach eingerichtet

Im März war zunächst die Rede davon, dass Waldeck-Frankenberg zwei Testzentren für Abstrich-Untersuchungen im Zusammenhang mit Infektionen durch das Coronavirus bekommen …
Testzentrum für Corona-Untersuchungen in Korbach eingerichtet

Lost Place in Waldeck-Frankenberg: Hier blieb es heiß bis zum bitteren Ende

In den vergangenen Jahrzehnten stand das Gebäude mit Unterbrechungen meist im Dienste der Erotik.
Lost Place in Waldeck-Frankenberg: Hier blieb es heiß bis zum bitteren Ende

Pastor, Pizza und die Jagd nach Frieden: Eine Amtseinführung bei der Freien evangelischen Gemeinde in Korbach

Thomas Stracke ist als neuer Pastor den Freien evangelischen Gemeinden (FEG) in Korbach und Lichtenfels-Goddelsheim offiziell in sein Amt eingeführt worden.
Pastor, Pizza und die Jagd nach Frieden: Eine Amtseinführung bei der Freien evangelischen Gemeinde in Korbach

Soldan´sche Ofenplatte aus dem 16. Jahrhundert hängt jetzt im Historischen Rathaus Frankenberg

Fast 500 Jahre ist die wertvolle Spende des Ehepaars Imhof alt. Die Ofenplatte ist ein Werk des Frankenberger Künstlersohnes Philipp Soldan.
Soldan´sche Ofenplatte aus dem 16. Jahrhundert hängt jetzt im Historischen Rathaus Frankenberg

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.