Reh löst heftigen Unfall aus - Zwei verletzte Fahrzeuginsassen heute Morgen

Foto: mpf
+
Foto: mpf


Gemünden. Heute gegen 5 Uhr kam es auf der L 3073 zwischen Wohratal und Gemünden zu einem schweren Unfall mit zwei Verletzen.

Gemünden (Wohra). Heute gegen 5 Uhr kam es auf der L 3073 zwischen Wohratal und Gemünden zu einem Wildunfall, bei dem zwei Personen schwer verletzt wurden. Ein aus Richtung Wohratal kommender Pkw wich einem Reh aus und geriet dabei auf die Gegenfahrbahn.

Dort kollidierte das mit zwei Personen besetzte Fahrzeug frontal mit einem Bus und schleuderte nach rechts von der Fahrbahn. Während der Busfahrer unverletzt blieb, wurden die beiden Pkw-Insassen in ihrem Fahrzeug eingeschlossen und schwer, aber nicht lebensbedrohlich verletzt. Die Feuerwehr Gemünden unter Einsatzleiter André Boucsein musste sie aus ihrem Fahrzeug befreien. Neben der Feuerwehr Gemünden waren drei Rettungswagen (Haina, Albshausen und Jesberg), ein Notarzt, zwei First Responder sowie die Polizei vor Ort.

Während der Rettung der Pkw-Insassen und der Bergung des Pkw war die Landesstraße voll gesperrt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Kassel

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese

Der Kasseler Oktoberspass lockt vom 1. bis zum 24. Oktober mit vielen Attraktionen auf die Schwanenwiese Kassel.
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Mehrere tausend Euro gestohlen: Polizei sucht nach den Tätern
Fulda

Mehrere tausend Euro gestohlen: Polizei sucht nach den Tätern

Unbekannte Täter entwenden mehrere tausend Euro Bargeld.
Mehrere tausend Euro gestohlen: Polizei sucht nach den Tätern
Qualität zu Schnäppchenpreisen
Werra-Meißner-Kreis

Qualität zu Schnäppchenpreisen

Ganz neu haben die Inhaber Gunnar Michel und Petra Nickel nun das "New Style" in der Neueröder Straße 1 in Eschwege eröffnet und bieten
Qualität zu Schnäppchenpreisen
Glinicke Gruppe trauert um Seniorchef: Peter Glinicke ist im Alter von 88 Jahren verstorben
Kassel

Glinicke Gruppe trauert um Seniorchef: Peter Glinicke ist im Alter von 88 Jahren verstorben

Die Glinicke Gruppe, eine der großen familiengeführten Automobil-Handelsgruppen Deutschlands mit Gründungssitz in Kassel, trauert um ihren Seniorchef Peter Glinicke, der …
Glinicke Gruppe trauert um Seniorchef: Peter Glinicke ist im Alter von 88 Jahren verstorben

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.