So sieht ein gelungener Markt am See 2017 aus

Über 100 Direktvermarkter und Kunsthandwerker aus der Region hatten ihre Stände am Sperrmauervorplatz aufgebaut und Tausende kamen und ließen es sich ein paar Stunden beim „Markt am See“ gut gehen.
1 von 20
Über 100 Direktvermarkter und Kunsthandwerker aus der Region hatten ihre Stände am Sperrmauervorplatz aufgebaut und Tausende kamen und ließen es sich ein paar Stunden beim „Markt am See“ gut gehen.
Über 100 Direktvermarkter und Kunsthandwerker aus der Region hatten ihre Stände am Sperrmauervorplatz aufgebaut und Tausende kamen und ließen es sich ein paar Stunden beim „Markt am See“ gut gehen.
2 von 20
Über 100 Direktvermarkter und Kunsthandwerker aus der Region hatten ihre Stände am Sperrmauervorplatz aufgebaut und Tausende kamen und ließen es sich ein paar Stunden beim „Markt am See“ gut gehen.
Über 100 Direktvermarkter und Kunsthandwerker aus der Region hatten ihre Stände am Sperrmauervorplatz aufgebaut und Tausende kamen und ließen es sich ein paar Stunden beim „Markt am See“ gut gehen.
3 von 20
Über 100 Direktvermarkter und Kunsthandwerker aus der Region hatten ihre Stände am Sperrmauervorplatz aufgebaut und Tausende kamen und ließen es sich ein paar Stunden beim „Markt am See“ gut gehen.
Über 100 Direktvermarkter und Kunsthandwerker aus der Region hatten ihre Stände am Sperrmauervorplatz aufgebaut und Tausende kamen und ließen es sich ein paar Stunden beim „Markt am See“ gut gehen.
4 von 20
Über 100 Direktvermarkter und Kunsthandwerker aus der Region hatten ihre Stände am Sperrmauervorplatz aufgebaut und Tausende kamen und ließen es sich ein paar Stunden beim „Markt am See“ gut gehen.
Über 100 Direktvermarkter und Kunsthandwerker aus der Region hatten ihre Stände am Sperrmauervorplatz aufgebaut und Tausende kamen und ließen es sich ein paar Stunden beim „Markt am See“ gut gehen.
5 von 20
Über 100 Direktvermarkter und Kunsthandwerker aus der Region hatten ihre Stände am Sperrmauervorplatz aufgebaut und Tausende kamen und ließen es sich ein paar Stunden beim „Markt am See“ gut gehen.
Über 100 Direktvermarkter und Kunsthandwerker aus der Region hatten ihre Stände am Sperrmauervorplatz aufgebaut und Tausende kamen und ließen es sich ein paar Stunden beim „Markt am See“ gut gehen.
6 von 20
Über 100 Direktvermarkter und Kunsthandwerker aus der Region hatten ihre Stände am Sperrmauervorplatz aufgebaut und Tausende kamen und ließen es sich ein paar Stunden beim „Markt am See“ gut gehen.
Über 100 Direktvermarkter und Kunsthandwerker aus der Region hatten ihre Stände am Sperrmauervorplatz aufgebaut und Tausende kamen und ließen es sich ein paar Stunden beim „Markt am See“ gut gehen.
7 von 20
Über 100 Direktvermarkter und Kunsthandwerker aus der Region hatten ihre Stände am Sperrmauervorplatz aufgebaut und Tausende kamen und ließen es sich ein paar Stunden beim „Markt am See“ gut gehen.
Über 100 Direktvermarkter und Kunsthandwerker aus der Region hatten ihre Stände am Sperrmauervorplatz aufgebaut und Tausende kamen und ließen es sich ein paar Stunden beim „Markt am See“ gut gehen.
8 von 20
Über 100 Direktvermarkter und Kunsthandwerker aus der Region hatten ihre Stände am Sperrmauervorplatz aufgebaut und Tausende kamen und ließen es sich ein paar Stunden beim „Markt am See“ gut gehen.

Über 100 Direktvermarkter und Kunsthandwerker aus der Region hatten ihre Stände am Sperrmauervorplatz in Edertal-Hemfurth aufgebaut und Tausende kamen und ließen es sich ein paar Stunden beim „Markt am See“ gut gehen.

Edertal. Das Wetter passte am vergangenen Sonntag am Edersee. Über 100 Direktvermarkter und Kunsthandwerker aus der Region hatten ihre Stände am Sperrmauervorplatz in Edertal-Hemfurth aufgebaut und Tausende kamen und ließen es sich ein paar Stunden beim „Markt am See“ gut gehen. Nicht nur das Angebot der Stände war vielfältig: Trödel, Töpfe, Gestecke, Seifen, Klamotten, Kosmetik und vieles mehr. Ein riesiges kulinarisches Angebot begeisterte und lud zum Verweilen oder Einkaufen ein und eine Liveband sorgte für die passende Unterhaltung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kirmesbesucher in Haina muss mit verbeultem Auto nach Hause fahren

Kirmesbesucher in Haina muss mit verbeultem Auto nach Hause fahren

Bierflaschen flogen in der Kreissporthalle - Randalierer wollten auch Feuerlöscher einsetzen

Einen Sachschaden von mehreren hundert Euro richteten Randalierer in der Kreissporthalle auf der Hauer in Korbach an.
Bierflaschen flogen in der Kreissporthalle - Randalierer wollten auch Feuerlöscher einsetzen

Junge Männer ziehen Spur der Verwüstung durch Volkmarsen

Beschädigte Fahrzeuge, zerstörte Schaufenster: Die Polizei sucht nach zwei oder drei jungen Männern, die wild randalierten und unaufhaltsam Schaden entlang der Kasseler …
Junge Männer ziehen Spur der Verwüstung durch Volkmarsen

K 73: Vollsperrung zwischen der L 3076 und Benkhausen

Vom 22. August bis 30. September wird die K 73 zwischen der L 3076 und Benkhausen wegen Straßenbauarbeiten voll gesperrt.
K 73: Vollsperrung zwischen der L 3076 und Benkhausen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.