Mit Maskottchen zum Sieg: Erfolgreiche Judo-Kids beim Nordhessen Grand Prix

+
Ben Kombächer, Max Maier und Melanie Tatzel vom Budo-Club Bad Arolsen stellten sich ihren Gegnern beim Nordhessen Grand Prix in Heckershausen.

Der Budo-Club Bad Arolsen  hat mit drei Kinder aus der Judo Gruppe an dem Nordhessen Grand Prix in Heckershausen teilgenommen.

Bad Arolsen. Ben Kombächer, Max Maier und Melanie Tatzel vom Budo-Club Bad Arolsen stellten sich ihren Gegnern beim Nordhessen Grand Prix in Heckershausen.

Ben Kombächer und Max Maier erreichten beide den dritten Platz in ihrer Altersklasse U 11. Konsequent und mit Siegeswillen setzte Melanie Tatzel ihre Würfe an und erzielte schließlich zwei Siege in der U14 was für den ersten Platz reichte. Maskottchen FUWA hat den jungen Wettkämpfern Erfolg gebracht.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Straßenabschnitte am Edersee bleiben gesperrt: Experten klären Sicherheitslage für Verkehrsteilnehmer

Ein Expertenteam ist am Edersee nun dabei, die durch Trockenheit geschädigten Bäume einzeln zu begutachten. Auf dieser Basis wird entschieden, welche technischen …
Straßenabschnitte am Edersee bleiben gesperrt: Experten klären Sicherheitslage für Verkehrsteilnehmer

Alarm in Reitzenhagen: Einbrecher werden in Bad Wildunger Ortsteil in die Flucht geschlagen

Am 18. Oktober gegen 1.30 Uhr ist im Bad Wildunger Ortsteil Reitzenhagen, Am Unterscheid, in einem Einfamilienhaus ein Alarm ausgelöst worden. 
Alarm in Reitzenhagen: Einbrecher werden in Bad Wildunger Ortsteil in die Flucht geschlagen

Folgemeldung zum tödlichen Unfall auf der B253: Motorradfahrer stieß mit LKW-Anhänger zusammen

Nach den ersten Ermittlungen zum Hergang des tödlichen Unfalls steht nun fest. Ein 49-Jähriger Motorradfahrer aus Bad Wildungen verlor offenbar die Kontrolle über …
Folgemeldung zum tödlichen Unfall auf der B253: Motorradfahrer stieß mit LKW-Anhänger zusammen

Nach Wilke Wurstskandal: Insolvenzverwalter hat möglichen Käufer und kann Lohn für die Arbeiter herausholen

Mittels einer so genannten Insolvenzgeld-Vorfinanzierung ist es nach dem Wilke Wurstskandal gelungen, dass die Arbeiter ihr September-Gehalt erhalten werden und es gibt …
Nach Wilke Wurstskandal: Insolvenzverwalter hat möglichen Käufer und kann Lohn für die Arbeiter herausholen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.