Mehr Kinder in Bad Arolsen: Kindergarten wächst

+
 Jürgen van der Horst, Christian Rehkate, Karl-Heinz Lösekamm und Annerose Otto vor dem Kindergarten Königsberg.

Der Kindergartenumbau am Königsberg ist aufgrund der anhaltend großen Nachfrage nach Kindergartenplätzen im Stadtgebiet notwendig.

Bad Arolsen. Der Kindergarten kann durch den Anbau um zwei Gruppen erweitert werden, wobei eine der Gruppen nur Krippenkindern dient. Weiterhin schafft der Anbau bislang fehlende Nebenräume: Speiseraum, Besprechungsraum und ein Büro. Das vorhandene Bestandsgebäude wird energetisch saniert. Das Kommunale Investitionsprogramm macht die Investition von rund 1,5 Millionen möglich. (wsf)

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Historisches Ortslexikon für den Landkreis Waldeck-Frankenberg

Für die Vorstellungen des Historischen Ortslexikons für den Landkreis sind in Vöhl -Herzhausen einige wenige Plätze frei. Anmeldungen werden noch bis zum 19. Oktober …
Historisches Ortslexikon für den Landkreis Waldeck-Frankenberg
Video

360 Grad Video vom Mittelalterlichen Markt in Korbach

Um im 360 Grad Video zu navigieren, reicht am PC die Maus zum Drehen der Perspektive. Smartphone-Nutzer sollten die YouTube App installiert haben. Wer das Video darüber …
360 Grad Video vom Mittelalterlichen Markt in Korbach

Edelstahlschrank im Gewächshaus lockt Diebe in Edertal an

Aus einem Gewächshaus in Edertal-Bringhausen ist ein Edelstahlschrank verschwunden. Diebe rissen sich den Schrank samt Inhalt unter den Nagel.
Edelstahlschrank im Gewächshaus lockt Diebe in Edertal an

Polizei nimmt Einbrecher in Bad Arolsen fest

Er ist bei der Polizei kein unbeschriebenes Blatt. Jetzt wollte der 26-jährige Wohnsitzlose eine Wohnung in Bad Arolsen aufbrechen. Doch es kam anders.
Polizei nimmt Einbrecher in Bad Arolsen fest

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.