Mehr als ein Schulfest

+

Bad Arolsen. Am Samstag, 16.Juni 2012, öffnet die Heinrich-Lüttecke-Schule neben dem Beekmann-Stadion ihre Pforten. Ab 11 Uhr gibt es rund um ein Sc

Bad Arolsen. Am Samstag, 16.Juni 2012, öffnet die Heinrich-Lüttecke-Schule neben dem Beekmann-Stadion ihre Pforten. Ab 11 Uhr gibt es rund um ein Schulfest Informationen und Aktivitäten, die mit Kaffee, Kuchen, Würstchen, Hüpfburg und verschiedenen Spielstationen begleitet werden. Die Schulgemeinde möchte zeigen, wie sie arbeitet und was die Schülerinnen und Schüler am Tannenkopf so alles lernen können.

 Geplant sind zwei Auftrittsblöcke der Schulband "Freefall" sowie Tanzauftritte gegen 12 und 14 Uhr. Zwischen den Vorführungen werden die Klassentüren geöffnet und die Lehrerinnen und Lehrer stellen die schulinternen Konzepte ihrer Schule mit dem Förderschwerpunkt Lernen vor.

"Gerade in Zeiten der Einführung von Inklusion sollten Eltern und Lehrer der umliegenden Schulen wissen, wie an einer Förderschule gearbeitet wird und worin sie sich von den anderen Schulformen unterscheidet", meint Reinhard Hagelgans, der derzeitige Schulleiter. So finden sich einerseits die gleichen Unterrichtsfächer wie in der allgemeinen Schule, anderseits gibt es sinnvolle, unterstützende Vorgehensweisen, weitere Lernzeiträume und kleinere Gruppengrößen.

Der Erwerb der Schriftsprache und des Lesens kann sich über zwei Jahre erstrecken, es gibt ergänzende Methoden durch Handzeichen und spezielle Lehrwerke, die Kindern helfen, sich vielfältiger zu orientieren. Begleitend zum Unterricht in der Grundstufe besteht die Möglichkeit für Sprachheilunterricht und psychomotorische Angebote bzw. verbindliche Schwimmkurse und die Teilnahme an einer Reitgruppe.

In der Mittelstufe liegt das Augenmerk auf der Lesekompetenz, dem Halten von Referaten und einen Schwerpunkt bildet die künstlerische Gestaltung.

Seit einigen Jahren bietet die HLS Schülern der Hauptstufe die Möglichkeit zum Besuch einer zweijährigen Praxisklasse, die eine starke Verknüpfung von Beruf und Schule beinhaltet. Anschließend an den Besuch der neunten Klasse wird es ab dem kommenden Schuljahr für qualifizierte Schüler die Möglichkeit geben, eine Hauptschulabschluss zu erwerben.

Durchgängig von der ersten bis zur neunten Klasse können Schüler freiwillig am Betreuungsangebot oder dem Nachmittagsunterricht teilnehmen, der zahlreiche Kurse von Lehrern und einigen älteren Schülern bereithält. Wer am 16.6. auf dem Gelände am Tannenkopf vorbeischaut, kann sich mit eigenen Augen davon überzeugen, dass die Freizeitgestaltung von Kindern und Jugendlichen durch das Ganztagskonzept unterstützt wird.

Und wer mehr über die Möglichkeiten der Inklusiven Beschulung, Fördermaterialien oder die Arbeit des regionalen Beratungs- und Förderzentrums wissen möchte, welche schon viele Jahre an den umliegenden Schulen umgesetzt wird (Sprachheilarbeit, Diagnostik, Förderung), kann sich bei der Konrektorin Frau Voßhage sowie den mitarbeitenden Kollegen vor Ort informieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zwei Einbrüche in Korbacher Bürogebäude

Die Polizei geht bei den beiden Einbrüchen in der Flechtdorfer Straße und am Nordring vom gleichen Täter aus.
Zwei Einbrüche in Korbacher Bürogebäude

Dieb macht in Korbach leichte Beute: Mehrere Autos wurden unverschlossen abgestellt 

Wie die Polizei berichtet, konnte in der Rosenstraße und der Westpreußenstraße ein Dieb leichte Beute machen. Drei unverschlossene Autos wurden ausgeräumt.
Dieb macht in Korbach leichte Beute: Mehrere Autos wurden unverschlossen abgestellt 

Würden Sie diese Tracht tragen? Modenschau in Frankenberg mit teils gewagten Interpretationen

Rund 40 Modedesignstudierende der Hochschule Hannover haben ihre modernen Kreationen zum Thema Tracht in Frankenberg präsentiert.
Würden Sie diese Tracht tragen? Modenschau in Frankenberg mit teils gewagten Interpretationen

Spektakuläre Rettungsaktion am Kellerwaldturm

Rettungskräfte haben eine bewusstlose Wanderin vom Kellerwaldturm gerettet. Der Einsatz gestaltete sich von Anfang an schwierig.
Spektakuläre Rettungsaktion am Kellerwaldturm

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.