Polizei bittet um Hinweise: Zahlreiche Spinde in drei Schwimmbädern aufgebrochen

Am letzten Wochenende brach ein Unbekannter in den Schwimmbädern in Bad Arolsen, Korbach und Willingen zahlreiche Spinde auf und entwendete Bargeld und andere Wertgegenstände.

Korbach, Bad Arolsen, Willingen - Am letzten Wochenende brach ein Unbekannter in den Schwimmbädern in Bad Arolsen, Korbach und Willingen zahlreiche Spinde auf und entwendete Bargeld und andere Wertgegenstände. Die Polizei geht von einem Tatzusammenhang aus und bittet die Bevölkerung um Hinweise.

Am Freitag gegen 18.45 Uhr meldete ein Geschädigter bei der Polizei in Bad Arolsen, dass er im Freizeitbad Arobella sei. Man habe seinen Spind aufgebrochen und Bargeld und Wertgegenstände daraus entwendet. Vor Ort stelle die Streife der Polizei dann mehrere Geschädigte fest. Ein unbekannter Täter hatte wahrscheinlich in der Zeit von 15 bis 18.30 Uhr insgesamt neun Spinde im Umkleidebereich gewaltsam geöffnet. Aus sieben Spinden stahl er Bargeld, Schmuck und Ausweispapiere.

Durch zwei Geschädigte konnte beim Betreten der Umkleidekabine gegen 15.15 Uhr ein verdächtiger Mann wahrgenommen werden. Dieser wurde wie folgt beschrieben: etwa 45 bis 55 Jahre alt, etwa 180 cm groß, helle Haare, kräftige Figur mit kleinem Bauch.

Am gleichen Tag um 20.10 Uhr erstattete ein Geschädigter Anzeige bei der Polizeistation in Korbach. Er hatte gegen 18 Uhr das Hallenbad in Korbach besucht. Als er gegen 19.30 Uhr wieder in die Herrenumkleide kam, musste er feststellen, dass aus seinem Spind Bargeld gestohlen worden war. Eine Streife der Polizei Korbach nahm die Ermittlungen im Schwimmbad auf. Es meldeten sich zwei weitere Geschädigte, deren Spinde ungefähr im gleichen Zeitraum ebenfalls gewaltsam geöffnet wurden. Aus allen drei Spinden konnte der Täter Bargeld stehlen, welches er aus den Geldbörsen entnahm.

Von Zeugen wurde ein Mann beobachtet, die sich verdächtig in der Herrenumkleidekabine aufgehalten haben soll. Dieser konnte wie folgt beschrieben werden: Grauer Vollbart, bekleidet mit grauem Oberteil, trug blaue oder graue Baseballkappe.

Am Sonntag war das Lagunenbad in Willingen das Ziel des Täters. In der Zeit von 12 bis 14.30 Uhr brach er insgesamt zehn Spinde in der Herrenumkleide auf. In sieben Spinden wurde er fündig: Er entwendete das Bargeld aus den Geldbörsen, die er in den Spinden zurückließ.

Auch hier konnte ein Zeuge eine verdächtige Person feststellen. Ein Mann bewegte sich auffällig im Lagunenbad und wurde abwechselnd in Badesachen oder in Straßenkleidung gesehen. Dieser Mann soll etwa 50 Jahre alt und ca. 180 cm groß sein, graue Haare haben. Er sprach akzentfrei deutsch

Die Polizei geht von einem Tatzusammenhang aus und bitte um Hinweise, die zur Aufklärung beitragen können. Hinweise bitte an die Polizeistation Bad Arolsen, Tel. 05691/97990, oder die Polizeistation Korbach, Tel. 05631/9710.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Korbach: Fast 20 Anrufe von „Falschen Polizeibeamten“

Betrüger scheitern in Korbach an informierten Bürgern. Polizei warnt erneut vor betrügerischen Anrufen von „Falschen Polizeibeamten“.
Korbach: Fast 20 Anrufe von „Falschen Polizeibeamten“

Fahrraddieb klappert in Twistetal die Garagen ab

In der Nacht von Freitag auf Samstag entwendete ein Unbekannter zwei Fahrräder aus einer Garage in Twistetal-Mühlhausen. Es besteht der Verdacht, dass der Täter noch …
Fahrraddieb klappert in Twistetal die Garagen ab

Rabiater Dieb wird zwei Tage später in Bad Wildungen festgenommen

Erfolg für die Polizei: Der Tatverdächtige, der nach dem räuberischem Diebstahl in einer Drogerie in Bad Wildungen mit Gewalt flüchten konnte, ist ermittelt.
Rabiater Dieb wird zwei Tage später in Bad Wildungen festgenommen

Drei dunkel gekleidete Männer versuchen beim Werkhof in Bad Wildungen einzubrechen

Wie die Polizei berichtet, haben drei  Männer versucht, in das Gebäude des Werkhofes in der Itzelstraße in Bad Wildungen einzubrechen.
Drei dunkel gekleidete Männer versuchen beim Werkhof in Bad Wildungen einzubrechen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.