Mehrere tausend Euro Schaden: Häuser und Autos bei Bad Arolsen mit Farbe besprüht

In der Nacht zum 29. Juli 2020 haben vermutlich mehrere Täter im Ortskern von Mengeringhausen an sieben Häusern und drei Autos einen Sachschaden von mehreren tausend Euro angerichtet.

Bad Arolsen - Die Polizei vermutet, dass die Täter zwischen 2 und 5 Uhr mit pinker Sprühfarbe unterwegs waren und diese an Hauswände, Haustüren, Garagentore, Gartenmauern, Pflastersteinen und Autos sprühten.

Auffällig dabei sind die Buchstaben "bbb", "sd" sowie Herzchensymbole. Anschließend flüchteten sie in unbekannte Richtung. Um Hinweise die zur Aufklärung beitragen können, bittet die Polizeistation Bad Arolsen, Tel.: 05691-97990.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Polizei legt gefährlichen Holzlaster bei Bad Arolsen still

Der Fahrer des Lastwagens hatte zuvor einen leichten Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr, bei dem nur sehr geringer Sachschaden entstand. Bei der anschließenden …
Polizei legt gefährlichen Holzlaster bei Bad Arolsen still

„Josephine & Parcival“: Open-Air-Figurentheater am Nationalparkzentrum

Das Open Air-Theaterstück „Josephine & Parcival“ wird im Amphitheater am NationalparkZentrum in Herzhausen gezeigt.
„Josephine & Parcival“: Open-Air-Figurentheater am Nationalparkzentrum

Der Aquapark nahe der Sperrmauer am Edersee bleibt trocken

Die beliebte Wassererlebniswelt an der Sperrmauer - der Aquapark - bleibt wegen der Corona-Pandemie weiterhin außer Betrieb, teilt die Gemeinde Edertal mit.
Der Aquapark nahe der Sperrmauer am Edersee bleibt trocken

Reiserückkehrer dürfen sich im Landkreis kostenlos auf das Coronavirus testen lassen

Reiserückkehrer, die beispielsweise aus dem Urlaub oder von einer Geschäftsreise nach Waldeck-Frankenberg zurückkommen, können sich an ihren Hausarzt wenden, der alles …
Reiserückkehrer dürfen sich im Landkreis kostenlos auf das Coronavirus testen lassen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.