Mehrfacher Selbstmord auf einem Campingplatz am Edersee

Foto: Pudenz
+
Foto: Pudenz

Vöhl-Herzhausen. Ein schreckliche Entdeckung machten heute Feuerwehrleute auf einem Campingplatz. Drei Frauenleichen lagen in einer Blockhütte.

Herzhausen. Auf einem Campingplatz am Edersee sind am späten Mittwochnachmittag drei Frauenleichen in einem Ferienhaus gefunden worden. Die Polizei geht von einem gemeinschaftlichen Suizid aus. Anzeichen auf Fremdverschulden oder einen technischen Defekt haben sich bislang nicht ergeben. Die Korbacher Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Todesursache übernommen.

Eine 49-jährige Frau aus Frankfurt/Oder hatte am 27. Januar für zwei Tage ein Ferienhaus auf dem Campingplatz angemietet (für drei Personen). Der Campingplatzbetreiber hatte die Mieter dann zwei Tage lang nicht gesehen und schaute am 29. Januar gegen 17.20 Uhr in dem Ferienhaus nach. An der Badezimmertür fand er einen Warnhinweis auf Kohlenmonoxid und verständigte daraufhin die Rettungskräfte. Unter Atemschutz ging die Freiwillige Feuerwehr aus Herzhausen und Schmittlotheim vor. In dem Badezimmer des Hauses wurden dann die drei Leichen gefunden.

Was die Frauen zu der Tat getrieben haben könnte, ist unklar.

Bei den Verstorbenen handelt es sich um die 49-jährige Mieterein, eine Frau aus Frankfurt/Oder, eine 44-jährige Frau aus Schauenburg im Landkreis Kassel und eine 23-jährige Frau aus Potsdam.

Die Ermittlungen zur Todesursache laufen. Die ermittelnden Beamten gehen von einer Kohlenmonoxidvergiftung als Todesursache aus. Entsprechende Abschiedsbriefe wurden vorgefunden. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand haben sich die drei Frauen in sozialen Netzwerken kennengelernt und gezielt auf dem Campingplatz getroffen. Ob sie sich bereits vorher kannten ist noch nicht klar.

Die Hintergründe des gemeinschaftlichen Suizides stehen noch nicht fest, könnten aber in psychischen Erkrankungen zu suchen sein. Ob die zuständige Staatsanwaltschaft in Marburg eine Obduktion der Leichen anordnet, steht noch nicht fest.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Mittelalterlicher Markt in Korbach: Der Besucherstrom wollte am Wochenende nicht abreißen
Waldeck-Frankenberg

Mittelalterlicher Markt in Korbach: Der Besucherstrom wollte am Wochenende nicht abreißen

Zwei Tage Mittelalter: In Korbach nahm  einer der größten mittelalterichen Märkte wieder zügig Fahrt auf und brachte Zehntausenden Besuchern tolle Markttage bei …
Mittelalterlicher Markt in Korbach: Der Besucherstrom wollte am Wochenende nicht abreißen
Mehr Patientensicherheit im OP: Stadtkrankenhaus Korbach setzt auf simple Maßnahmen
Waldeck-Frankenberg

Mehr Patientensicherheit im OP: Stadtkrankenhaus Korbach setzt auf simple Maßnahmen

Jede zehnte Operation zieht Komplikationen nach sich. Bereits eine einfache Checkliste und das ständige gegenseitige Überprüfen innerhalb des Teams kann dem …
Mehr Patientensicherheit im OP: Stadtkrankenhaus Korbach setzt auf simple Maßnahmen
Augen-OP adé: MVZ Lichtblick lässt Stadtkrankenhaus Korbach im Regen stehen
Waldeck-Frankenberg

Augen-OP adé: MVZ Lichtblick lässt Stadtkrankenhaus Korbach im Regen stehen

Nach mehr als 8.000 Augenoperationen in den vergangenen sieben Jahre beendet das MVZ „Lichtblick“ die Zusammenarbeit mit dem Stadtkrankenhaus Korbach.
Augen-OP adé: MVZ Lichtblick lässt Stadtkrankenhaus Korbach im Regen stehen
Gut leben: Bildband zum Landkreis Waldeck-Frankenberg
Waldeck-Frankenberg

Gut leben: Bildband zum Landkreis Waldeck-Frankenberg

Mit einem aktuellen Imagebuch geht der Landkreis Waldeck-Frankenberg neue Wege. Statt nüchternem Behördenwegweiser geht es um persönliche Geschichten, mächtige …
Gut leben: Bildband zum Landkreis Waldeck-Frankenberg

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.