Die Mehrheit der Kommunen unterm Schutzschirm ist bald aus den Schulden raus

Laut Hessens Finanzminister Dr. Thomas Schäfer ist die Mehrheit der teilnehmenden Schutzschirmkommunen der Entlassung aus dem Entschuldungsprogramm nahe.

Waldeck-Frankenberg - „Die Kommunen halten nicht nur den Kurs, auf den wir sie mit der Landeshilfe des Schutzschirms gebracht haben. Sie kommen auch noch deutlich schneller voran als verabredet. Im Ergebnis heißt das: Seit dem Start des Schutzschirms 2013 haben Hessens Schutzschirmkommunen ihre Haushalte um fast zwei Milliarden Euro mehr verbessert als dies nach den individuell vereinbarten Verträgen vorgegeben war. Der Schutzschirm wirkt und er wirkt bestens“, erklärt der Finanzminister Schäfer.

Er fügte hinzu, dass für das laufende Jahr damit zu rechnen sei, dass über 90 Prozent aller Schutzschirmkommunen einen ausgeglichenen Haushalt vorweisen werden. Die Gesamtsumme der Entschuldung in den heimischen Schutzschirmkommunen beträgt in Bad Arolsen rund 7,8 Millionen Euro, Frankenau rund 3,3 Millionen Euro, Hatzfeld rund 2,5 Millionen Euro, Volkmarsen rund 5,2 Millionen Euro und Willingen rund 13,8 Millionen Euro.

Rubriklistenbild: © Thorben Wengert / pixelio.de

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vier Einbrüche in einer Nacht: Täter richten hohe Schäden in Bad Wildungen an

Nach und nach melden sich bei der Polizei weitere Geschädigte wegen Einbrüchen, die in der Nacht zum 26. März 2019 in Bad Wildungen stattfanden.
Vier Einbrüche in einer Nacht: Täter richten hohe Schäden in Bad Wildungen an

Evangelisches Gemeindehaus in Bad Wildungen war Ziel von Einbrechern

Ein Einbruch in das evangelische Gemeindehaus in Bad Wildungen beschäftigt die Polizei. Es ist nicht die einzige Tat in der Nacht und steht in Zusammenhang mit einem …
Evangelisches Gemeindehaus in Bad Wildungen war Ziel von Einbrechern

Einbrecher richten hohen Schaden in Bad Wildunger Bürogebäude an

Ein Bürogebäude in der Dr.-Born-Straße in Bad Wildungen ist aufgebrochen worden. Die Täter richteten dabei einen geschätzten Schaden von rund 8.000 Euro an.
Einbrecher richten hohen Schaden in Bad Wildunger Bürogebäude an

Baustellensicherung gestohlen: 30 Warnbaken und 10 Stellfüße verschwinden in Diemelstadt

Diebe haben insgesamt 30 Warnbaken und 10 dazugehörige Stellfüße von einer Baustellenabsicherung an einem Wirtschaftsweg zwischen Diemelstadt-Rhoden und …
Baustellensicherung gestohlen: 30 Warnbaken und 10 Stellfüße verschwinden in Diemelstadt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.