Menschen zeigen Haltung: Aktion des Regierungspräsidiums erinnert an Walter Lübcke

Vor den Arolsen Archives wurde das Statement von Matthias van der Minde, vom Netzwerk für Toleranz, aufgezeichnet.
+
Vor den Arolsen Archives wurde das Statement von Matthias van der Minde, vom Netzwerk für Toleranz, aufgezeichnet.

In der Nacht zum 2. Juni 2019 wurde der Kasseler Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke von einem Rechtsextremisten ermordet. Mit dem Aktionsformat „Haltung zeigen!“ will das Regierungspräsidium Kassel an Walter Lübcke erinnern und ermutigen, seine Haltung zu teilen.

Waldeck-Frankenberg. In der Nacht zum 2. Juni 2019 wurde der Kasseler Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke von einem Rechtsextremisten ermordet. Diese Tat war auch ein Anschlag auf unsere freiheitliche, demokratische Gesellschaft. Mit dem 2020 etablierten Aktionsformat „Haltung zeigen!“ will das Regierungspräsidium Kassel an Walter Lübcke erinnern und ermutigen, seine Haltung zu teilen, unsere freiheitliche und offene Gesellschaft zu schützen und zu verteidigen.

Eine Videoreise durch NordOstHessen flankiert nun eine Mitmachaktion im Internet.

„Haltung zeigen!“ will das Vorbild Walter Lübckes würdigen und dabei den Blick in die Zukunft richten: Was leitet uns? Wie verändert sich unsere Gesellschaft und unser Zusammenleben in einer globalisierten Welt? Warum entstehen Hass und Hetze? Wie können wir Politik vermitteln und Politikverdrossenheit entgegenwirken? Was ist die Rolle von Ehrenamt und zivilgesellschaftlichem Engagement in einer Zeit, in der der gesellschaftliche Zusammenhalt aus verschiedenen Richtungen in Frage gestellt wird?

Ziel von „Haltung zeigen!“ soll es sein, über diese Fragen in einen gesellschaftlichen Dialog einzutreten, unsere Werte und Überzeugungen zu erläutern und zu diskutieren und Raum zum Austausch zu geben. Nach einer virtuellen Auftaktveranstaltung zum ersten Jahrestag von Dr. Lübckes Tod wird das Format mit Rücksicht auf die pandemische Lage auch in diesem Jahr virtuell fortgeführt – und zwar zweigleisig:

Eine Video-Reise führt durch den gesamten Regierungsbezirk Kassel zu Menschen, wie Matthias van der Minde vom Netzwerk für Toleranz und Landrat Dr. Reinhard Kubat in Waldeck-Frankenberg, die bei sich vor Ort Haltung zeigen. Die ehrenamtlich, sozial oder kommunalpolitisch engagierten Menschen, die in kurzen Statements mitteilen, warum und wie sie „Haltung zeigen“, machen dies deutlich. Das Video endet mit einem Aufruf von Regierungspräsident Hermann-Josef Klüber, ebenfalls Haltung zu zeigen. Mehr zur „Video-Reise durch NordOstHessen“ auf Youtube unter folgendem Link: https://www.youtube.com/watch?v=mVsEudmPXOs

Zugleich ist dies das Startsignal für eine Bildcollage, die im Netz wachsen soll. Um möglichst viele Menschen bei „Haltung zeigen!“ einzubinden, kann sich jede und jeder Interessierte mit einem „Haltung zeigen!“-Schild fotografieren und dazuschreiben, was für ihn oder sie persönlich Haltung zeigen bedeutet.

Zum Auftakt haben Regierungspräsident Klüber und zahlreiche Mitarbeitende des Regierungspräsidiums Kassel Fotos angefertigt; im Anschluss soll die Collage auch über die Grenzen des Regierungsbezirks hinaus beständig wachsen und im Internet, auf Plakaten und Bannern öffentlich ausgespielt werden. Plattform für das Format ist die neu erstellte Website

www.haltungzeigen.eu.

Dort findet sich das Kontaktformular für alle Interessierten, die auch bei der Fotokampagne mitmachen möchten. Das „Haltung zeigen!“-Schild steht ebenfalls zum Herunterladen und Selberausdrucken bereit.

Regierungspräsident Hermann-Josef Klüber: „Haltung zeigen ist keine Sache von Einzelkämpfern. Demokratie geht uns alle an, Demokratie heißt selber Mitmachen. Walter Lübckes Schicksal mahnt uns, dass wir unsere freiheitliche Gesellschaft gegen Engstirnigkeit, Hass und Intoleranz immer aufs Neue verteidigen müssen. Das geht nur gemeinsam. Deshalb rufe ich Sie auf: Zeigen wir zusammen Haltung.“

Vor den Arolsen Archives wurde das Statement von Matthias van der Minde, vom Netzwerk für Toleranz, aufgezeichnet.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Der elternbund hessen hat einen neuen Vorstand!

Hessen. Im Rahmen der diesjährigen Mitgliederversammlung am 10. November hat der elternbund hessen einen neuen Vorstand gewählt. Vorsitzende bleibt
Der elternbund hessen hat einen neuen Vorstand!

Der Traum von einer Hängebrücke über Bad Wildungen

Ende vergangenen Jahres ist Bad Wildungen im Städtebauförderprogramm „Lebendige Zentren“ aufgenommen worden. Seither stehen 400.000 Euro für die konzeptionelle …
Der Traum von einer Hängebrücke über Bad Wildungen

Körbchen gesucht: Jack-Russell-Terrier Sunny sucht neues Zuhause

Das Tierheim Korbach sucht für den Jack-Russel-Rüden Sunny ein neues Zuhause. Erziehung mit Konsequenz und Zeit.
Körbchen gesucht: Jack-Russell-Terrier Sunny sucht neues Zuhause

Ein bekannter "Lost Place": Die verlassene Arztvilla

Dieser verlassene Ort (Lost Place) ist einer der bekanntesten in Deutschland. Viele gehen diskret mit Informationen über die genaue Lage der Objekte um. Andere leider …
Ein bekannter "Lost Place": Die verlassene Arztvilla

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.