Messerstecherei in Volkmarsen hat eine Vorgeschichte: Gewalt und Drogengeschäfte

+

Die Polizei gibt weitere Details zur Auseinandersetzung im Steinweg in Volkmarsen bekannt. Demnach spielte Gewalt schon im Vorfeld eine Rolle und es sind wohl zwei Gruppen aufeinandergetroffen.

Volkmarsen - Wie auch hier berichtet, kam es am 22. Mai 2019 gegen 18 Uhr zu einer körperlichen Auseinandersetzung im Steinweg in Volkmarsen, bei der ein 25-Jähriger aus Bad Arolsen Stichverletzungen erlitt und anschließend stationär behandelt werden musste. Der Geschädigte konnte am 23. Mai 2019 das Krankenhaus verlassen, die Verletzungen waren zu keinem Zeitpunkt lebensbedrohlich.

Die weiteren Ermittlungen des zuständigen Fachkommissariats K 10 der Kripo Korbach ergaben, dass es in den Tagen vor der Auseinandersetzung bereits Streitigkeiten zwischen dem 25-jährigem Bad Arolser und dem 20-jährigen Tatverdächtigen gab.

Bereits 18. Mai 2019 trafen die beiden Beteiligten schon einmal aufeinander. Nach einem Streit soll der 25-Jährige den 20-Jährigen ins Gesicht geschlagen haben. Die Polizeistation Bad Arolsen ermittelt in dieser Sache wegen gefährlicher Körperverletzung gegen den Bad Arolser. Die Hintergründe der Streitigkeiten sind noch Gegenstand von weiteren Ermittlungen, es soll aber auch um Drogengeschäfte gegangen sein.

Zudem muss der Bad Arolser in der kommenden Woche als Angeklagter vor den Strafrichter beim Amtsgericht Korbach treten. Er ist angeklagt wegen gemeinschaftlicher gefährlicher Körperverletzung. (Mehr dazu hier...)

An der Auseinandersetzung am Mittwochabend waren außer den aus Afghanistan und Pakistan stammenden Männern eine größere Gruppe von Bekannten des Bad Arolsers beteiligt.

Am Donnerstagnachmittag wurde der 20-jährige Afghane nach den erforderlichen polizeilichen Maßnahmen nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Kassel aus dem Polizeigewahrsam entlassen.

Die weiteren Ermittlungen werden bei der Kriminalpolizei Korbach geführt. Zeugen, die die Tat beobachtet haben und sich noch nicht bei der Polizei gemeldet haben, werden weiterhin gebeten, sich unter Tel. 05631 - 9710 zu melden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Selbstbewusst nackt im TV? Anna Hirsch aus Bad Wildungen ist Kandidatin bei „No Body is perfect – das Nacktexperiment“

Angezogen am Strand: kein Problem für Anna Hirsch aus Bad Wildungen. Doch nun ist sie Kandidatin bei der Sat1-Sendung „No Body is perfect – das Nacktexperiment”.
Selbstbewusst nackt im TV? Anna Hirsch aus Bad Wildungen ist Kandidatin bei „No Body is perfect – das Nacktexperiment“

Polizei gibt weitere Details preis zu den Verletzten beim Großbrand in Bromskirchen

Bei dem Brand in Bromskirchen am 18. Januar 2020 sind entgegen der ersten Annahmen insgesamt neun Personen verletzt worden.
Polizei gibt weitere Details preis zu den Verletzten beim Großbrand in Bromskirchen

Explosionsartig stand das Fachwerkhaus in Flammen

Erst gab es einen Knall, dann stand das Fachwerkhaus an der Hauptstrasse plötzlich in Vollbrand, erinnerte sich ein Anwohner zum Geschehen am Samstagmorgen in …
Explosionsartig stand das Fachwerkhaus in Flammen

Verheerender Brand eines Fachwerkhauses in Bromskirchen mit Verletzten

Am Samstag, 18. Januar 2020, kam es zum Brand eines Wohnhauses in Bromskirchen, Hauptstraße 21. Gegen 7.20 Uhr bemerkte ein Nachbar das Feuer und verständigte den Notruf.
Verheerender Brand eines Fachwerkhauses in Bromskirchen mit Verletzten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.