Messgerät ohne Funktion

Korbach. Die besorgten Korbacher sollen sicher sein, dass das Regierungsprsidium als Genehmigungsbehrde jeder Anfrage und Beschwerd

Korbach. Die besorgten Korbacher sollen sicher sein, dass das Regierungsprsidium als Genehmigungsbehrde jeder Anfrage und Beschwerde nachgeht, sagt Regierungsprsident Lutz Klein. Das Regierungsprsidium Kassel als Genehmigungs- und Aufsichtsbehrde fhle sich verpflichtet, die ffentlichkeit ausfhrlich ber jede tatschliche oder mutmaliche Betriebsstrung in der Anlage umfassend zu informieren.

Stromverbindung gekappt - Notstrom im Umbau

Im Bericht des Regierungsprsidiums heit es nun zur Betriebsstrung am 5. Dezember 2008: Gegen ca. 10:30 Uhr wurde durch Arbeiten bei der Continental AG die externe Stromversorgung des Industrieheizkraftwerkes gekappt. Die Abfall- und Verbrennungsluftzufuhr des Industrieheizkraftwerkes wurden umgehend unterbrochen und die Anlage ging in den Notaus -Betrieb. Aufgrund von Umbauarbeiten schaltete sich das Notstromaggregat erst 15 Minuten nach dem externen Stromausfall zu. Das whrend der Betriebsstrung anfallende Rauchgas wurde ber den Kamin abgeleitet. Das Regierungsprsidium sei von dem Betreiber MVV Energie benachrichtigt worden. Ein Mitarbeiter des Regierungsprsidiums war aber erst vor Ort, als der Strfall vorbei war. Es ist nicht davon auszugehen, dass aus dem Kesselhaus Rauchgas aus der Abfallverbrennung ausgetreten ist. Durch den dortigen Abfallpfropfen knne kein Gas austreten. Aus dem Kesselwassersystem wurde Wasserdampf abgelassen. Dieses geschieht ber entsprechende Ventile im Bereich des Kesselhauses.

Grenzwerte sindberschritten worden

Abgasmessungen fr das aus dem Abfallverbrennungsanlagenschornstein austretende Abgas whrend der Betriebsstrung liegen nicht vor. Gleichwohl ist davon auszugehen, dass festgesetzte Emissionsgrenzwerte berschritten wurden, allerdings bei stark gemindertem Abgasvolumenstrom.

Der Strfall vom 5. Dezember sei aber weniger schwerwiegend als die hnliche Betriebsstrung, die als Planspiel fr das Genehmigungsverfahren angenommen wurde. Der Bericht beruft sich dabei auf das theoretische Gutachten von Professor Wichmann aus Mnchen, das zur Genehmigung der Anlage erstellt wurde. Allerdings ist nun vom Betreiber MVV Energie gefordert worden den Weiterbetrieb der kompletten Rauchgasreinigung und der Messgerte auch beim Ausfall der externen Stromversorgung sicherzustellen.

Beobachtungen der Zeugen

Am 6. und 8. Januar wurden dunkle Rauchwolken aus den Schornsteinen der Mllverbrennungsanlage durch mehrere Zeugen beobachtet. Laut Mitarbeiter des Regierungsprsidiums sei bei einem Besuch auf der Anlage auch die Abgasfahne in Augenschein zu nehmen. An einem sonnigen Tag beobachtete er, dass je nach Blickrichtung zur Sonne die Abgasfahne eine unterschiedliche Frbung anzunehmen schien. Gegen das Sonnenlicht wirkte dabei die Abgasfahne aus dem Schornstein der Abfallverbrennungslinie dunkel, mit dem Sonnenlicht wei.

Nicht alle von Brgern gemachten Beobachtungen lassen sich damit erklren. Allerdings gibt es keinen Anlass, die vorliegenden Messwerte (Messwerte aus dem regulren Betrieb/ Annahme der Redaktion) anzuzweifeln. Der Bericht kommt zu dem Schluss, dass die Zeugenaussagen zum 6. und 8. Januar nicht stichhaltig sind.Eine Gefahr fr die Korbacher Brger bestand nicht. Derzeit wird aber noch die Betriebsstrung am 12. Januar bewertet und ein Abfahren der Anlage am 20. Januar wird ebenfalls noch untersucht.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Kreuzimpfung: Unter 60-Jährige werden nicht mit AstraZeneca gepritzt

Jedem, der das 60. Lebensjahr noch nicht vollendet hat und der bereits eine erste Impfung mit dem Vakzin von AstraZeneca bekommen hat, wird im Impfzentrum des …
Kreuzimpfung: Unter 60-Jährige werden nicht mit AstraZeneca gepritzt

Alina Otto kehrt zurück in die Vipers-Familie

Die HSG Bad Wildungen verpflichtet Alina Otto vom SV Werder Bremen für die kommende Saison in der 1. Handballbundesliga der Frauen.
Alina Otto kehrt zurück in die Vipers-Familie

Lost Places in Waldeck-Frankenberg: Die Natur erobert diese Schule zurück

Zu den „Lost Places“ im Landkreis zählt auch dieses Gebäude. Es war mal eine Schule und Kindergarten.
Lost Places in Waldeck-Frankenberg: Die Natur erobert diese Schule zurück

Hessen fördert bis zu 600 Ausbildungsplätze für Erzieher

Hessen will den Ausbau der dualisierten und der berufsbegleitenden Erzieherausbildung unterstützen. Gefördert werden im Rahmen der Fachkräfteoffensive auch …
Hessen fördert bis zu 600 Ausbildungsplätze für Erzieher

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.