Die milde Nacht war seine Rettung

Foto: Polizei
+
Foto: Polizei

Frankenberg. Nach dem sein motorisierter Rollstuhl im Wald stecken blieb, versuchte es der 74-Jährige auf Krücken, blieb aber hilflos liegen.

Frankenberg. Der seit gestern Morgen vermisste 74-jährige Mann aus Wangershausen konnte kurz vor 16 Uhr in einem Waldstück zwischen Somplar und Frankenberg, in der Nähe des Abzweiges nach Röddenau lebend aufgefunden werden. Die aufwendige Suche ist damit beendet.

Ein 46 Jahre alter Mountainbiker aus Hallenberg fand den Vermissten in hilfloser Lage. Auf einem Waldweg etwa 1 Km von der Landesstraße L 3073 entfernt (Kesslers Grund), hatte sich der Wangershäuser mit seinem Krankenfahrstuhl festgefahren und konnte sich ohne fremde Hilfe nicht mehr befreien.

Auf Krücken hatte er noch versucht, sich aus seiner misslichen Lage zu befreien, war aber nach einigen Metern zusammen und auf dem Waldboden liegengeblieben. Wie lange er dort hilflos lag, steht noch nicht fest. Es deutet aber alles daraufhin, dass der Vermisste bereits in der vergangenen Nacht dort lag. "Es ist wohl den milden Witterungsbedingungen zu verdanken, dass der Wangershäuser die Nacht überlebte", vermutet die Polizei. Als die Rettungskräfte am Fundort eintrafen, war der Mann zwar verwirrt, aber ansprechbar.

Sein Zustand kann als stabil bezeichnet werden. Die Kameraden der Feuerwehr Frankenberg bargen den Mann und trugen ihn etwa einen Kilometer weit bis zum Rettungswagen. Mit dem Rettungswagen wurde er dann weiter in das Frankenberger Krankenhaus gebracht, Lebensgefahr besteht nicht.

Einsatzleiter Thomas Fröhlich zeigte sich dann auch sehr erleichtert und dankte allen eingesetzten Kräften für ihre hohe Einsatzbereitschaft. "Zum Glück haben wir ihn gefunden, eine weitere Nacht im Freien hätte der Mann wohl nicht überlebt".

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

85 Kilometer Extremwandern am Edersee und im Reich der urigen Buchen
Waldeck-Frankenberg

85 Kilometer Extremwandern am Edersee und im Reich der urigen Buchen

Neben der Extremwanderung über 85 Kilometer wurde auch ein Wandermarathon über 42 Kilometer angeboten beim "24-Stunden-Wanderabenteuer".
85 Kilometer Extremwandern am Edersee und im Reich der urigen Buchen
Lichterfest in Bad Wildungen: Kinder dürfen wegen der Sommerhitze keine Kerzen anzünden
Waldeck-Frankenberg

Lichterfest in Bad Wildungen: Kinder dürfen wegen der Sommerhitze keine Kerzen anzünden

Für das Bad Wildunger Lichterfest am kommenden Samstag, 11. August 2018, wird es wegen der anhaltenden Trockenheit Kindern nicht erlaubt, die ausgelegten Motive …
Lichterfest in Bad Wildungen: Kinder dürfen wegen der Sommerhitze keine Kerzen anzünden
Einbrecher jagen Abflussgitterrost durch das Schaufenster eines Elektroladens in Korbach
Waldeck-Frankenberg

Einbrecher jagen Abflussgitterrost durch das Schaufenster eines Elektroladens in Korbach

In der Prof.-Bier-Straße haben Einbrecher an einem Sonntagmorgen einen Schaden von rund 3.000 Euro angerichtet.
Einbrecher jagen Abflussgitterrost durch das Schaufenster eines Elektroladens in Korbach
Korbach sucht die neue Goldmarie: Wer folgt auf Lisa-Marie?
Waldeck-Frankenberg

Korbach sucht die neue Goldmarie: Wer folgt auf Lisa-Marie?

Die Stadt Korbach sucht ein neues Gesicht. Los Mädels, bewerbt euch!
Korbach sucht die neue Goldmarie: Wer folgt auf Lisa-Marie?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.