Millionen für St. Elisabeth

Die Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft Waldeck-Frankenberg (Bild) hat das St. Elisabeth-Krankenhaus in Volkmarsen besucht. Das Betriebs

Die Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft Waldeck-Frankenberg (Bild) hat das St. Elisabeth-Krankenhaus in Volkmarsen besucht. Das Betriebsklima, die Stellung im Krankenhaussektor und der Umbau standen dabei im Mittelpunkt. Das Land Hessen habe einen Zuschuss in Hhe von 3.710.000 Euro fr den Erweiterungsneubau, eine Rntgenabteilung und fr Rume der Funktionsdiagnostik mit Bettenaufzug zur Verfgung stellt, teilt der CDA mit. Bereits in den letzten Jahren seien Millionenbetrge investiert worden, die das Krankenhaus fit mache, so die Pressemitteilung. Geschftsfhrerer Michael Schmidt und Pflegedirektorin Brigitte Stingl stellten dem CDA das Krankenhaus vor, welches zur St. Vinzent Krankenhaus gGmbH der Barmherzigen Schwestern (Vinzentinerinnen) gehrt und in dem sich insgesamt knapp 120 Mitarbeiter um das Wohl von jhrlich ber 3.000 Patienten kmmern.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

„Jeder Name zählt...!“ - Schüler helfen Arolsen Archives bei Datenerfassung

Für den Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar planen die Arolsen Archives unter dem Titel „Jeder Name zählt...!“ ein besonderes Projekt.
„Jeder Name zählt...!“ - Schüler helfen Arolsen Archives bei Datenerfassung

TV Bergheim verzeichnet Spendenrekord

Wieder eine „super Aktion“ mit neuem Spendenrekord war, laut Alexander Hutse, der Silvester-Spendenlauf des TV 08 Bergheim.
TV Bergheim verzeichnet Spendenrekord

Baumfällung in der Bahnhofstraße in Bad Wildungen

In den nächsten Tagen erfolgen Baumfällungen und die Beseitigung von Sträuchern nördlich des Bad Wildunger Baumarkts an der „Bahnhofstraße“.
Baumfällung in der Bahnhofstraße in Bad Wildungen

#LichterGegenDunkelheit: Arolsen Archives beteiligen sich am Licht-Flashmob

Am 27. Januar projizieren die Arolsen Archives im Rahmen der Aktion #LichterGegenDunkelheit Portraits von Überlebenden aus dem Konzentrationslager Dachau an das …
#LichterGegenDunkelheit: Arolsen Archives beteiligen sich am Licht-Flashmob

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.