Milo ist ein Neujahrsbaby in Frankenberg

+
Jenny und Sven Hellenthal aus Frankenau freuen sich über die Geburt ihres Sohnes Milo. Zum Neujahrsbaby gratulieren die leitende Oberärztin Gabriele Schalk, Hebamme Ellen Laux, Oberarzt Dr. Martin Imöhl und Chefarzt Dr. Volker Aßmann.

Der 1.1.2018 ist das Geburtsdatum von Milo. Er ist in Frankenberg im Kreiskrankenhaus zur Welt gekommen. Seine Eltern Jenny und Sven freuen sich über einen kerngesunden Jungen.

Frankenberg. Zwei Babys erblickten am Neujahrstag im Kreiskrankenhaus in Frankenberg das Licht der Welt. Eines ist Milo Hellenthal, der um 23.26 Uhr geboren wurde. Der kleine Junge war bei der Geburt 3820 Gramm schwer und 53 Zentimeter groß. Seine Eltern Jenny und Sven Hellenthal freuen sich über einen kerngesunden Jungen. Für die Familie aus Frankenau ist Milo das zweite Kind. Mit ihnen freut sich der siebenjährige Bruder über den Familienzuwachs. Im vergangenen Jahr wurden in der Klinik für Gynäkologie & Geburtshilfe des Kreiskrankenhauses insgesamt 468 Kinder geboren. Chefarzt Dr. Volker Aßmann freut sich über den weiteren Anstieg zum Vorjahr in Höhe von drei Prozent, zu 2015 sind es bereits mehr als sieben Prozent.

Die nächste Kreißsaalführung bietet Chefarzt Dr. Aßmann am kommenden Donnerstag, 4. Januar, an. Treffpunkt ist um 19 Uhr im Foyer. Während des Rundgangs besteht ausreichend Gelegenheit, Fragen zur Geburt und dem Aufenthalt auf der Mutter-Kind-Station zu stellen. An der Führung nehmen außerdem eine Hebamme sowie ein Arzt der Klinik für Anästhesiologie & Intensivmedizin von Chefarzt Dr. Hannes Gabriel teil.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Auto kracht frontal gegen einen Baum: Fahrer lebensbedrohlich verletzt

Bei einem Verkehrsunfall am heutigen Montagabend wurde ein Mann lebensbedrohlich verletzt. Er krachte mit seinem Wagen frontal gegen einen Baum.
Auto kracht frontal gegen einen Baum: Fahrer lebensbedrohlich verletzt

Baugewerkschaft kritisiert: Behörden kontrollieren im Landkreis zu selten

Es werde nur selten in Waldeck-Frankenberg kontrolliert, ob Arbeitsschutzvorschriften eingehalten werden. Das kritisiert die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU).
Baugewerkschaft kritisiert: Behörden kontrollieren im Landkreis zu selten

Zigaretten und Bargeld haben Diebe in Bad Arolsen erbeutet

In der Nacht vom vergangenen Freitag auf Samstag wurde an einer Gaststätte in Bad Arolsen-Wetterburg in der Straße "Zum Wiggenberg" ein Zigarettenautomat durch …
Zigaretten und Bargeld haben Diebe in Bad Arolsen erbeutet

Verletze Gleitschirmflieger in Bad Wildungen und Diemelsee

Die Polizei registrierte zwei Gleitschirmunfälle am Wochenende. In Diemelsee-Wirmighausen kam es zu einer Bruchlandung und Bad Wildungen-Albertshausen überschlug sich …
Verletze Gleitschirmflieger in Bad Wildungen und Diemelsee

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.