Minister mag unsere Milch

+

Willingen. Die Produkte der Upländer Bauernmolkerei wurden bei der Grünen Woche vorgestellt.

Usseln. Einer der Pioniere der biologischen Milchviehhaltung Deutschlands traf auf der weltweit größten Landwirt-schaftsmesse auf einen relativen Neuling im Bundes-landwirtschafts-ministerium. Der Aufsichtsrats-vorsitzende der Upländer Bauernmolkerei in Usseln, Josef Jacobi, war mit einigen der leckeren Upländer Molkereiprodukte zur Internationalen Grünen Woche nach Berlin gereist. Dort konnte auch Dr. Hans-Peter Friedrich einen Schluck Upländer Buttermilch kosten, als er in Begleitung von Berlins Bürgermeister Klaus Wowereit in die Biohalle kam.

Jacobi präsentierte dort seinen Biohof am Messestand des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN). Als Mitglied des Netzwerkes "Demonstrationsbetriebe Ökologischer Landbau" im von Friedrich geführten Ministerium zeigte Jacobi mit seinen drei Kindern allen interessierten Besuchern, wie vielfältig der ökologische Landbau ist und wie er funktioniert.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Wilke Wurst Skandal: Aus den Reihen der SPD wird der Rücktritt des zuständigen Dezernenten gefordert
Waldeck-Frankenberg

Wilke Wurst Skandal: Aus den Reihen der SPD wird der Rücktritt des zuständigen Dezernenten gefordert

Aus den Reihen der SPD wird im Zusammenhang mit dem Wurstwaren-Skandal in Waldeck-Frankenberg der Rücktritt des Kreisbeigeordneten Fritz Schäfer und die Freistellung des …
Wilke Wurst Skandal: Aus den Reihen der SPD wird der Rücktritt des zuständigen Dezernenten gefordert
Kreis und EWF bündeln Baustellen: Investitionsplan bis 2026 steht
Waldeck-Frankenberg

Kreis und EWF bündeln Baustellen: Investitionsplan bis 2026 steht

Der Erste Kreisbeigeordnete Karl-Friedrich Frese und der Sachgebietsleiter für Kreisstraßenbau, Adolf Scheuermann, haben bei der Energie Waldeck-Frankenberg EWF) die …
Kreis und EWF bündeln Baustellen: Investitionsplan bis 2026 steht
StudiumPlus verabschiedet 43 Absolventen in Bad Wildungen und Frankenberg
Waldeck-Frankenberg

StudiumPlus verabschiedet 43 Absolventen in Bad Wildungen und Frankenberg

Zum siebten Mal hat StudiumPlus an den Standorten Bad Wildungen und Frankenberg Absolventen verabschiedet.
StudiumPlus verabschiedet 43 Absolventen in Bad Wildungen und Frankenberg

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.