Ministerpräsident Bouffier empfängt Heideblütenprinzessin Maria I.

+
Über 100 Hessische Hoheiten waren zu Gast im Schloss Biebrich.

Über 100 Majestäten kehrten zum Empfang mit dem Hessischen Ministerpräsidenten und seiner Frau Ursula in das Schloss Biebrich ein. Darunter auch Altenlotheims Heideblütenprinzessin Maria Lückel.

Wiesbaden/Altenlotheim. Schon seit rund 150 Jahren dient das Wiesbadener Schloss Biebrich nicht mehr als Adelswohnsitz. Doch am vergangenen Wochenende zog wieder „adliger“ Besuch in das Schloss ein.

Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier hat alle hessischen Hoheiten zu einem Empfang in das prunkvolle Gebäude eingeladen. Mehr als 100 Majestäten und „gekrönte Häupter“ aus ganz Hessen waren mit ihren Begleitpersonen angereist.

Als Repräsentanten werben sie in ihren Ehrenämtern mit hohem persönlichen Einsatz für ihre Stadt oder Gemeinde, die Region, das Land Hessen oder dessen Produkte. Von der Honigkönigin über den Apfelweinkönig bis hin zur Erdbeerprinzessin – alle waren gekommen und haben sich mächtig herausgeputzt.

Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier begrüßte gemeinsam mit seiner Frau Ursula Altenlotheims Heideblütenprinzessin Maria I. im Schloss Biebrich.

Unter ihnen war auch Maria Lückel, die erste Heideblütenprinzessin aus Altenlotheim. Maria I. fungiert in Amt und Würden als Vertreterin der Heidelandschaft rund um den Nationalparkort. Gemeinsam mit seiner Frau Ursula hieß Ministerpräsident Bouffier die Hoheiten in Empfang und dankte ihnen für ihr Engagement und den großen ehrenamtlichen Einsatz.

„Sie sind Botschafter für unser Land und für die fest verwurzelten und vielfältigen Traditionen in Hessen, auf die wir stolz sind. Hinter jedem Gewand, hinter jeder Krone, hinter jedem Titel verbirgt sich eine Geschichte. Mit ihrer Persönlichkeit erwecken Sie diese zum Leben und tragen so einen Teil der Kultur unseres Landes weiter“, lobte Bouffier. „Sie sind wichtige Vorbilder dafür, dass auch einzelne viel bewegen können. Mit ihrem Engagement machen Sie unser Land liebens- und lebenswert.“

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Jürgen Frömmrich von den Grünen legt den Fraktionsvorsitz im Kreistag nieder: Daniel May übernimmt

Bei der Kreistagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Waldeck-Frankenberg gibt es einen Wechsel an der Fraktionsspitze.
Jürgen Frömmrich von den Grünen legt den Fraktionsvorsitz im Kreistag nieder: Daniel May übernimmt

Schulfrei wegen drohendem Sturm: In Waldeck-Frankenberg wird diskutiert

Der Unterrichtsausfall an der Uplandschule ist schon entschieden. An allen anderen Schulen in Waldeck-Frankenberg sind die Schulleiter verantwortlich, ob es wegen des …
Schulfrei wegen drohendem Sturm: In Waldeck-Frankenberg wird diskutiert

Korbach sucht noch Teilnehmer für den großen Festumzug beim Hessentag

Für Gruppen aus Waldeck-Frankenberg besteht noch bis Anfang Februar die Möglichkeit, sich für die Teilnahme anzumelden.
Korbach sucht noch Teilnehmer für den großen Festumzug beim Hessentag

E-Mobilität in Nordhessen: Analyse der Landkreise beginnt

Wie soll die Elektromobilität in Nordhessen künftig aussehen? Fachleute beginnen nun mit der Analyse. Ein Konzept soll folgen.
E-Mobilität in Nordhessen: Analyse der Landkreise beginnt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.