Die Mobilität in Nordhessen sucht frischen Wind bei Start-ups

Geht es nach dem Regionalmanagement Nordhessen so sollen Start-ups künftig etablierten Unternehmen der Logistik- und Mobilitätsbranchen als Ideenlieferanten dienen.

Nordhessen. Ziel sei es, den nordhessischen Logistikern und anderen Unternehmen aus der Mobilität Rückenwind zu verschaffen, so das Regionalmanagement. Für das Modellvorhaben „MoWiN-Up“, das mit dem Netzwerk der nordhessischen Mobilitätswirtschaft MoWiN.net entwickelt wurde, kommen vom Bundesministerium für Wirtschaft rund 80.000 Euro. Damit sollen in den nächsten neun Monaten zwei neue Veranstaltungsformate und ein Konzept für einen Förderpreis entwickelt werden.

Dr. Astrid Szogs, Geschäftsführerin des Vereins MoWiN.net setzt auf junge Unternehmen: „Neue Akteure bringen immer auch frischen Wind in ein Netzwerk.“ Als Nächstes sollen bei der Veranstaltung „Start-ups meets MoWiN.net & friends“ junge Unternehmen den etablierten ihre Geschäftsideen vorstellen. Im Vorfeld der Präsentationen wird für jedes Unternehmen ein Anforderungskatalog erarbeitet, anhand dessen die Start-ups ausgewählt werden, erklärt Szogs. Im Anschluss sollen mehrwöchige, gemeinsame Pilotprojekte initiiert werden, in denen sich die Akteure noch einmal besser kennenlernen können. „So fördern wir den Austausch zwischen Start-ups und etablierten Unternehmen nachhaltig“, meint Szogs.

Zu den bisherigen Teilnehmern gehören unter anderem EXPRESSO Deutschland aus Kassel und Libri aus Bad Hersfeld.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Weihnachtsmarkt vor einem der „größten Adventskalenders der Welt“ in Waldeck

Vor der Kulisse eines der „größten Adventskalenders der Welt“ findet am Samstag, 15. Dezember, wieder der traditionelle Weihnachtsmarkt der Interessengemeinschaft …
Weihnachtsmarkt vor einem der „größten Adventskalenders der Welt“ in Waldeck

Für Sanierung der Klosterruine Ober-Werbe gibt es 140.000 Euro

Nachdem Kunst- und Kulturminister Boris Rhein im November bekannt gab, dass Bundesmittel für die Ruine bereitgestellt werden, folgte nun eine zweite gute Nachricht von …
Für Sanierung der Klosterruine Ober-Werbe gibt es 140.000 Euro

Die Therapie im Wohnzimmer: Deutschlands größter Anbieter stationärer Psychosomatik geht neue Wege

Menschen mit Depressionen, Essstörungen oder Burnout müssen für einen ambulanten Therapieplatz das Haus nicht mehr verlassen. Deutschlands größter Anbieter stationärer …
Die Therapie im Wohnzimmer: Deutschlands größter Anbieter stationärer Psychosomatik geht neue Wege

Einbruch bei Hessen-Mobil in Bad Arolsen

Der oder die Einbrecher gelangten gewaltsam durch ein Fenster in das Gebäude von Hessen-Mobil in Bad Arolsen und hebelten einen Tresor von der Wand.
Einbruch bei Hessen-Mobil in Bad Arolsen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.