Motorradausfahrt der Hells Angels aus Sicht der Polizei

+
Die Konvoifahrt wurde über die gesamte Strecke durch die Polizei begleitet.

Hells Angels auf Tour in Waldeck-Frankenberg: Die öffentliche Konvoifahrt wurde über die gesamte Strecke durch die Polizei begleitet.

Lichtenfels. Für den heutigen Samstag hatte ein bekennendes Mitglied der Hells Angels aus Goddelsheim, wie schon in den vergangenen vier Jahren, eine touristische Motorradausfahrt bei der Straßenverkehrsbehörde beantragt. Dazu hatte der Veranstalter wie immer öffentlich eingeladen und es fanden sich fast 100 Motorradbegeisterte am Veranstaltungsort ein. Hier die Bilder dazu...

Neben Motorradfreunden aus der Region waren auch Biker aus Nordrhein-Westfalen, Bremen und Bayern in den Landkreis Waldeck-Frankenberg gekommen. Die genehmigte Ausfahrt startete mit etwas Verspätung bei regnerischer Witterung und musste aufgrund vorherigen Starkregens im Bereich Bad Arolsen-Massenhausen vom Streckenverlauf etwas geändert werden. Deshalb führte die Strecke nicht über Massenhausen, sondern über Berndorf weiter auf der B 252 nach Bad Arolsen bis nach Helmighausen, wo die Biker eine kurze Pause einlegten. Von dort ging es dann über Diemelstadt, Volkmarsen und Höringhausen wieder zurück nach Goddelsheim. Der Konvoi legte eine Gesamtstrecke von etwa 110 km zurück.

Die Konvoifahrt wurde über die gesamte Strecke durch die Polizei begleitet. Durch die Polizei erfolgten im Vorfeld an verschiedenen Örtlichkeiten Kontrollen der Motorräder. Unterstützung erhielten sie dabei von Kollegen der Bereitschaftspolizei. Aufgrund der aktuellen Änderungen des Vereinsgesetzes wurde bei einem Motorradfahrer aus dem Raum Olpe die Motorradjacke durch die Polizei beschlagnahmt, weil sie einen verbotenen Schriftzug aufwies. Während der Anreise und auch während der Ausfahrt kam es zu keinerlei polizeirelevanten Ereignissen. Hier sehen Sie unser Video...

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

15-Jähriger stirbt nach Messerattacke in Korbach - zwei Festnahmen und große Suchaktion

Nach der tödlichen Messerattacke in Korbach hat die Polizei mittlerweile zwei tatverdächtige Deutsche (18 und 19 Jahre alt) festgenommen. Heute sucht die Polizei den …
15-Jähriger stirbt nach Messerattacke in Korbach - zwei Festnahmen und große Suchaktion

Video zum Mord in Korbach - Jugendlicher bei Messerstecherei getötet

Am späten Donnerstagabend, 21. September, wurde ein 15-Jähriger in Korbach durch mehrere Messerstiche getötet.
Video zum Mord in Korbach - Jugendlicher bei Messerstecherei getötet

Messerattacke in Korbach: Zwei Heranwachsende in Untersuchungshaft

Gegen die Heranwachsenden wurde ein Haftbefehl wegen des Verdachts des Totschlags erlassen.
Messerattacke in Korbach: Zwei Heranwachsende in Untersuchungshaft

15-Jähriger in Korbach durch mehrere Messerstiche getötet

Am späten Donnerstagabend kam es im Eidinghäuser Weg in Korbach unter Jugendlichen zu einer massiven Auseinandersetzung.
15-Jähriger in Korbach durch mehrere Messerstiche getötet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.