Motorradkontrollen am Edersee: Polizei verstärkt wieder ihren Einsatz

Die Polizei kontrolliert wieder verstärkt  im Bereich des Edersees. Schwerpunkt war die Ederseerandstraße. Insgesamt wurden 78 Biker und 86 Autofahrer kontrolliert. 14 Pkw-Fahrer und 9 Biker waren zu schnell unterwegs.

Waldeck-Frankenberg - Wie die Polizei berichtet, gehören Motorradfahrer zu den am stärksten gefährdeten Verkehrsteilnehmern im Straßenverkehr. In der Motorradsaison 2018 wurden in Hessen 50 Fahrer von Maschinen über 125 ccm bei Verkehrsunfällen getötet und zudem über 1.500 verletzt. Im Zuständigkeitsbereich des PP Nordhessen ereigneten sich 2018 insgesamt 624 Unfälle mit Motorradbeteiligung. Dies stellt einen Anstieg von 92 Unfällen im Vergleich zum Vorjahr (532) dar.

Im Bereich des Landkreises Kassel ereigneten sich am vorletzten Samstag bereits drei schwere Verkehrsunfälle unter Beteiligung von Motorrädern. Grund genug für die hessische Polizei, auch 2019 wieder die Präventionskampagne "Du hast es in der Hand" zu starten, mit der Motorradfahrer auch zum Eigenschutz auf eine angepasste Fahrweise und die Gefahr der Selbstüberschätzung hingewiesen werden. Die Schwerpunktkontrollen der Hessischen Polizei sind Teil einer landesweiten Konzeption zur "Steigerung der Verkehrsregeltreue motorisierter Zweiradfahrer". Das Maßnahmenpaket besteht aus erhöhten Kontrollmaßnahmen und dem verstärkten Einsatz von verdeckten Mess- und Videogeräten.

Eine Auftaktaktion führte die nordhessische Polizei am Samstag im Bereich des Edersees durch. Schwerpunkt war die Ederseerandstraße. Insgesamt wurden 78 Biker und 86 Autofahrer kontrolliert. 14 Pkw-Fahrer und 9 Biker waren zu schnell unterwegs. Der schnellste Motorradfahrer überschritt die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h um 31 km/h und der schnellste Pkw um 22 km/h.

An 27 Motorrädern wurden technische Mängel festgestellt. Neben abgefahren Reifen hatten drei Biker Veränderungen am Auspuff vorgenommen. Derartige technische Veränderungen führen zum Erlöschen der Betriebserlaubnis für das Motorrad. Die Fahrer müssen mit einem Bußgeld rechnen. Bei den Pkw-Kontrollen wurden lediglich die Geschwindigkeitsverstöße geahndet. Die Kontrollaktion fand bei der Mehrzahl der Motorradfahrer eine positive Resonanz.

Zusätzlich zu den Kontrollaktionen waren auch noch Beamte am Ederseer Bikertreff im Einsatz, um mit den Motorradfahrern präventiv ins Gespräch zu kommen. Auch in den nächsten Wochen wird die Polizei Nordhessen Schwerpunktkontrollen an neuralgischen Motorradstrecken in ganz Nordhessen durchführen.

Rubriklistenbild: © Foto: Marcus Althaus

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

17 Jahre Kampf gegen den Müll: Edertaler Schüler sind tatkräftig beim Umweltschutz

Mit Handschuhen, Müllzangen und Schubkarren ausgestattet haben die Kids die Natur gesäubert. Schulleiter Münch: "Die Schüler setzen ein wichtiges Signal für uns alle!"
17 Jahre Kampf gegen den Müll: Edertaler Schüler sind tatkräftig beim Umweltschutz

Edertal: Kleintransporter rasiert Böschung und bleibt auf der Seite liegen

Der Fahranfänger hat in einer Kurve die Kontrolle über den Transporter verloren und landete im Straßengraben.
Edertal: Kleintransporter rasiert Böschung und bleibt auf der Seite liegen

Vollsperrung der Landesstraße 3296 zwischen Bad Wildungen-Rödernhof und Bad Zwesten

Am kommenden Montag, 29. April, beginnt der Um- und Ausbau der Landesstraße 3296 zwischen Bad Wildungen-Rödernhof und der Einmündung in die Bundesstraße 485 bei Bad …
Vollsperrung der Landesstraße 3296 zwischen Bad Wildungen-Rödernhof und Bad Zwesten

Neue Betrugswelle im Landkreis: Anrufer geben sich als Software-Mitarbeiter aus

Die falschen IT-Fachleute weisen telefonisch auf angebliche Probleme mit dem PC hin und erhaschen so persönliche Daten und Bankverbindungen. Ein Opfer in Frankenberg.
Neue Betrugswelle im Landkreis: Anrufer geben sich als Software-Mitarbeiter aus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.