Nach abgesagter Hähnchenmast in Waldeck erreicht der Zoff eine neue Ebene

Nachdem der geplante Hähnchenmastbetrieb in Waldeck von Karl Schwalenstöcker abgesagt wurde, erreicht der Zoff eine neue politische Ebene. Jetzt geht es um Vertrauen, Pachtverträge und Parteienzank.

Waldeck - Wer geglaubt hat, die Absage des Hähnchenmastbetrieb in Waldeck würde die Wogen glätten, der irrt. Jetzt gehen die Vorwürfe auf einer anderen Ebene weiter.

Die Geschäftsführerin des Bauernverbandes zeigt sich im Pressegespräch zum Aus der Massentierhaltung enttäuscht. Der Bauerverband hatte den Antrag der Grünen und die Zustimmung von AfD und SPD schärfstens kritisiert und von politischer Erpressung geredet. Stephanie Wetekam stellte gegenüber dem Landkreis die Vertrauensfrage: "Kann man noch Pachtverträge mit dem Kreis abschließen?"

Die Antwort von Vizelandrat Karl Frese folgte unmittelbar: „Wenn Frau Wetekam von „Vertrauensverlust“ in die Politik spricht, dann kann ich diesen Vorwurf nur erwidern.“ Laut Frese stelle Wetekam unbegründete Vermutungen und Behauptungen in den Raum, die für alle Beteiligten nur schädlich sein könnten.

Zeitgleich holt die FDP zum politischen Rundumschlag aus, spricht ebenfalls von politischer Erpressung und katastrophalem Zeichen politischer Unkultur der Grünen. Auch von eine Allianz der Grünen mit der AfD ist die Rede. Die FDP Waldeck-Frankenberg wirft zudem der CDU Kritiklosigkeit gegenüber den Grünen vor.

Die Grünen in Waldeck-Frankenberg begrüßen, dass die geplante Anlage zur Massentierhaltung in Waldeck nun doch nicht verwirklicht wird und sehen sich an dem Beispiel bestätigt, dass es zu einer grundsätzlichen Neuregelung für die Errichtung von Anlagen für Massentierhaltung kommen muss.

Rubriklistenbild: © Foto: Archiv

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bromskirchen: Feuer in Holzbetrieb - Spänebunker in Flammen

In einem holzverarbeitenden Betrieb in Bromskirchen kam es heute Morgen zu einem Feuer. Ein Spänebunker stand in Vollbrand.
Bromskirchen: Feuer in Holzbetrieb - Spänebunker in Flammen

Zuhause gesucht: Katzen im Tierheim Korbach

Fine und Funky sind zwei Schwestern, die im Mai diesen Jahres geboren wurden. Sie sind noch ängstlich, lassen sich aber auch beide schon schmusen und genießen es dann …
Zuhause gesucht: Katzen im Tierheim Korbach

Royaler Besuch: Heideblütenprinzessin Laura I. zu Gast in Wiesbaden

Ministerpräsident Volker Bouffier und seine Frau Ursula empfingen die hessischen Hoheiten im Schloss Biebrich.
Royaler Besuch: Heideblütenprinzessin Laura I. zu Gast in Wiesbaden

Trinkwasser in Korbach wird zeitweise abgestellt: EWF spült Leitungen

Die Energie Waldeck-Frankenberg (EWF) lässt vom 19. bis 22. November 2018, einzelne Abschnitte des Korbacher Trinkwassernetzes spülen.
Trinkwasser in Korbach wird zeitweise abgestellt: EWF spült Leitungen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.