Nach einer Rast bei Diemelstadt warten auf diese LKW-Fahrer böse Überraschungen

Die Polizei ermittelt nachdem zwei LKW-Fahrer nach ihrer Rast bei Diemelstadt Anzeige erstatten mussten.

Diemelstadt - Ein LKW-Fahrer aus dem Landkreis Schaumburg legte mit seiner Sattelzugmaschine am Mittwochnachmittag, 28. März 2018, um 16.15 Uhr am Rasthof an der Autobahnbahnabfahrt Diemelstadt eine Pause ein.

Als er kurz nach Mitternacht um 0.40 Uhr weiterfahren wollte, stellte er fest, dass sich zwischenzeitlich Diebe an dem LKW zu schaffen gemacht haben und die gesamte hintere Beleuchtungseinrichtung samt Schmutzfängern abgeschraubt und gestohlen haben.

Bei der Anzeigenaufnahme meldete sich bei den Polizeibeamten ein weiterer LKW-Fahrer aus der Slowakei. Von seinem LKW waren im gleichen Tatzeitraum zwei Reserveräder verschwunden. Vermutlich besteht zwischen beiden Diebstahlsdelikten Tatzusammenhang.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise  bearbeitet die Polizeistation Bad Arolsen, Tel.: 05691-97990.

Rubriklistenbild: © lassedesignen - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Radfahrer erliegt schweren Verletzungen nach Kollision mit Motorrad

Der schwere Verkehrsunfall am 18. September 2018 zwischen Höringhausen und Nieder-Waroldern hat ein zweites Todesopfer gefordert.
Radfahrer erliegt schweren Verletzungen nach Kollision mit Motorrad

Rechtsextremismus ist Thema an der Alten Landesschule in Korbach

Die Alte Landesschule (ALS) präsentierte in der Aula eine Informationsausstellung über Rechtsextremismus. Die Ausstellung "Demokratie stärken – Rechtsextremismus …
Rechtsextremismus ist Thema an der Alten Landesschule in Korbach

Innenminister Beuth und heimische Landtagsabgeordnete besuchen Polizei in Frankenberg

Vor Ort informierten sich der Innenminister sowie Claudia Ravensburg und Jürgen Frömmrich unter anderem über die Personalsituation.
Innenminister Beuth und heimische Landtagsabgeordnete besuchen Polizei in Frankenberg

Continental feiert 111-jähriges Jubiläum des Korbacher Werkes

Continental feierte das 111-jährige Bestehen des Korbacher Standortes. Investitionen von über 250 Millionen Euro in neue Technologien, eine Steigerung des …
Continental feiert 111-jähriges Jubiläum des Korbacher Werkes

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.