Nach dem Wasserschaden hat das Berufsbildungswerk  Nordhessen in Bad Arolsen modern aufgerüstet

 Das Berufsbildungswerk (BBW) Nordhessen in Bad Arolsen hatt eine neue Metallwerkstatt.
1 von 5
Auch der Schweißraum hat seinen Platz in der neugestalteten Metallwerkstatt gefunden.
 Das Berufsbildungswerk (BBW) Nordhessen in Bad Arolsen hatt eine neue Metallwerkstatt.
2 von 5
Die Markierungen zeigen es an: Der Maschinenpark wurde neu angeordnet.
 Das Berufsbildungswerk (BBW) Nordhessen in Bad Arolsen hatt eine neue Metallwerkstatt.
3 von 5
Das Berufsbildungswerk (BBW) Nordhessen in Bad Arolsen hat eine neue Metallwerkstatt.
 Das Berufsbildungswerk (BBW) Nordhessen in Bad Arolsen hatt eine neue Metallwerkstatt.
4 von 5
Neue Büros haben im Zuge der Modernisierung ihren Platz gefunden.
 Das Berufsbildungswerk (BBW) Nordhessen in Bad Arolsen hatt eine neue Metallwerkstatt.
5 von 5
In der modernen Metallwerkstatt fühlen sich die Auszubildenden wohl.

Das BBW Nordhessen ist für die Zukunft gerüstet: Die  Modernisierung der Metallwerkstatt in Bad Arolsen ist nach dem Wasserschaden abgeschlossen.

Bad Arolsen - Das Berufsbildungswerk (BBW) Nordhessen in Bad Arolsen hat eine neue Metallwerkstatt.

Wegen eines Wasserschadens musste modernisiert werden. Aus der Not machte das BBW eine Tugend und gestaltetet die Räume nach neuesten Erkenntnissen der Rehabilitation, der Bildung und interdisziplinären Kooperation zwischen den Bereichen Ausbildung, Schule und Sozialpädagogik.

Der Haupteingang wurde versetzt, Büroräume neu gestaltet, eine Besprechungsraum eingerichtet sowie ein Trainingsbereich für Teilnehmer mit individuellem Förderbedarf geschaffen.

Der umfangreiche Umbau dauerte vier Monate, wobei die Modernisierung im laufenden Betrieb stattfand, um die Ausbildungsqualität nicht zu beeinträchtigen.

Jetzt verfügen die Auszubildenden in der Metalltechnik über neue Werkbänken, die optisch und ergonomisch besser angeordnet wurden. Neben den konventionellen Maschinen wird auf einen modernen Maschinenpark gesetzt, der im CAD-CAM-Bereich beispielsweise einen nahtlosen Übergang von einer Zeichnung in ein CNC-Programm gewährleistet.

Neben der Fußbodensanierung ist das Gebäude auch durch die Isolierung der Wände und neue Fenster energetisch aufgewertet worden. Die Lichtanlage wurde überarbeitet und neue Büros installiert, die Platz für Bereiche für besondere Zwecke schaffen. So hat die Berufsvorbereitung nun einen eigenen Bereich innerhalb der Metallwerkstatt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Dr. Hubert Bölkow (67) macht in Fritzlarer Klinik weiter

Im August 2016 verabschiedete das Stadtkrankenhaus Korbach seinen "Titan" „in den Ruhestand“ wie es damals hieß. Jetzt leitet er eine chirurgische Abteilung in Fritzlar.
Dr. Hubert Bölkow (67) macht in Fritzlarer Klinik weiter

Diebe plündern am Twistesse die Parkautomaten

Am Twistesee sind im Bereich der Parkplätze am Golfplatz und am Vorstaubecken mehrere Parkautomaten aufgebrochen worden.
Diebe plündern am Twistesse die Parkautomaten

Mike Gerhold tourt durch die Region: Aktuell tritt er in Edertal und Bad Arolsen auf

Mike Gerhold tourt auch alleine mit Gitarre und Gesang bewaffnet durch die Region. Im Gepäck hat er handgemachte Coversongs des guten alten Rock, die er in seinem …
Mike Gerhold tourt durch die Region: Aktuell tritt er in Edertal und Bad Arolsen auf

83-Jährige aus Korbach vermisst

Die Polizei Korbach sucht nach einer 83 Jahre alten Seniorin, die seit gestern früh aus dem Stadtkrankenhaus Korbach vermisst wird.
83-Jährige aus Korbach vermisst

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.