Nachtruhe an der B 252

Waldeck-Frankenberg. Mit einem Nachtfahrverbot fr LKW ber 3,5 Tonnen sollen die Anwohner der Bundesstrae 252 entlastet werden. Eine

Waldeck-Frankenberg. Mit einem Nachtfahrverbot fr LKW ber 3,5 Tonnen sollen die Anwohner der Bundesstrae 252 entlastet werden. Eine Verkehrszhlung hatte zu dem Verbot gefhrt. Es gibt keine Ausnahmen fr Be- und Entlader. Ab dem 1. Mrz wird fr die kommenden sechs Monate weitergezhlt und danach entschieden, so das hessische Verkehrsministerium. Ob auch fr die Tageszeit neue Anordnungen getroffen werden. Um belastbare Daten zu erhalten, wird neben der Dauerzhlstelle in Herzhausen auch eine in Mnchhausen eingerichtet.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Gezielt gestohlen? Dieb holt sich fest eingebautes Navi aus einem Audi

Auf einem Parkplatz in der Frankenberger Straße in Bad Wildungen fackelt ein Dieb nicht lange und schlägt die Seitenscheibe ein. Dann stiehlt er das fest eingebaute …
Gezielt gestohlen? Dieb holt sich fest eingebautes Navi aus einem Audi

Vasbeck wird ganz jeck

Am 1. und 2. Februar wird unter dem Motto „Ob Köln oder Mainz, in Vasbeck ist der TSV die Nummer eins“ wieder Karneval in Vasbeck gefeiert.
Vasbeck wird ganz jeck

Bad Wildungen lädt zum Info-Tag der Ausbildung

Zum vierten Mal findet am Dienstag, 28. Januar, in der Wandelhalle Bad Wildungen ein „Info-Tag der Ausbildung“ statt.
Bad Wildungen lädt zum Info-Tag der Ausbildung

„Jeder Name zählt...!“ - Schüler helfen Arolsen Archives bei Datenerfassung

Für den Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar planen die Arolsen Archives unter dem Titel „Jeder Name zählt...!“ ein besonderes Projekt.
„Jeder Name zählt...!“ - Schüler helfen Arolsen Archives bei Datenerfassung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.