Nachwuchs ideal fördern: Arbeitsagentur zeichnet Wachenfeld in Korbach aus

Freuen sich über die Auszeichnung für die Firma Wachenfeld v.l.): Ralf Lippe Lohnbuchhalter/Ausbilder), Auszubildender Nasir Ahmad Ahmadi, Xhustino Kalemay, der gerade als Straßenbauer ausgelernt hat, Geschäftsführer Jochen Wachenfeld-Teschner, Arbeitsagentur-Geschäftsführer Manfred Hamel und Ausbilder/Mentor Klaus Köhne.
+
Freuen sich über die Auszeichnung für die Firma Wachenfeld v.l.): Ralf Lippe Lohnbuchhalter/Ausbilder), Auszubildender Nasir Ahmad Ahmadi, Xhustino Kalemay, der gerade als Straßenbauer ausgelernt hat, Geschäftsführer Jochen Wachenfeld-Teschner, Arbeitsagentur-Geschäftsführer Manfred Hamel und Ausbilder/Mentor Klaus Köhne.

Für hervorragendes Engagement in der Ausbildung hat die Korbacher Agentur für Arbeit die Spezialisten für Verkehrswege und Tiefbau der Firma Wachenfeld in Korbach ausgezeichnet.

Korbach -Das „Zertifikat für Nachwuchsförderung“ überreichte Manfred Hamel von der Arbeitsagentur. Als weiterer Betrieb im Landkreis erhielt das Landhaus Bärenmühle in Frankenau die Auszeichnung.

Zu den 150 Beschäftigten am Standort Korbach zählen 20 Auszubildende, von denen aktuell 2, in den letzten 5 Jahren 7 einen Migrationshintergrund haben.

„Jungen Menschen durch eine Berufsausbildung eine Zukunft zu geben und sie bei den ersten Schritten in die Arbeitswelt zu begleiten war schon immer ein Anliegen unseres Unternehmens“, so Geschäftsführer Jochen Wachenfeld-Teschner. Durch individuelle betriebliche Förderung gelinge es auch, Defizite benachteiligter Jugendlichen auszugleichen und sie erfolgreich durch die Ausbildung zu führen.

„Stolz macht es uns, wenn die Jugendlichen nach ihrer Ausbildung dann als Fachkräfte unser Team mit neuen Impulsen ergänzen.“Foto: PM

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Die wöchentlichen Zahlen der Coronavirus Infektionen in Hessen

Die Zahl der mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 Infizierten, die registriert wurden, ist in Hessen seit des Ausbruchs der Pandemie nun auf 32.852 Menschen (Stand: 26. …
Die wöchentlichen Zahlen der Coronavirus Infektionen in Hessen

Coronavirus im Landkreis: 20 Patienten in stationärer Behandlung

Die Coronavirus-Fallzahlen in Waldeck-Frankenberg lassen derzeit nichts Gutes ahnen. Aktuell sind 20 Infizierte in stationärer Behandlung, davon 5 …
Coronavirus im Landkreis: 20 Patienten in stationärer Behandlung

Masken im Schulunterricht und Sperrstunde in der Gastronomie wird im Landkreis angeordnet

Auf neue Schutzmaßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus haben sich die Bürgermeister der Städte und Gemeinden und der Landkreis Waldeck-Frankenberg in der …
Masken im Schulunterricht und Sperrstunde in der Gastronomie wird im Landkreis angeordnet

Coronavirus im Landkreis: 30 Patienten in stationärer Behandlung

Das Lagebild des Fachdienstes für Rettungsdienst, Brand- und Katastrophenschutz zur Ausbreitung des Corona Virus von heute (28. Oktober 2020) dokumentiert den weiteren …
Coronavirus im Landkreis: 30 Patienten in stationärer Behandlung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.