Narbengesicht überfällt Spielhalle

+

Allendorf. Ein blasses vernarbtes Gesicht und blonde Haare, die er unter einer Kapuze zu verbergen versuchte, hatte der Täter mit dem Messer.

Allendorf. Ein Mann hat eine Spielhalle in der Straße "Am Besenacker" überfallen. Über die Höhe des Raubgutes macht die Polizei keine Angaben. Der Räuber betrat gegen 17.50 Uhr die Spiehalle und spielte zunächst an einem Spielgerät. Kurz vor 18 Uhr kam er dann an den Thekenbereich und bedrohte die allein anwesende 29-jährige Angestellte mit einem Messer und forderte Bargeld. Mit der erbeuteten Kellnerbörse flüchtete er anschließend zu Fuß in unbekannte Richtung. Die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen führten bislang nicht zum Aufgreifen des Täters. Der Räuber hat eine normale Figur und ist 1,70 bis 1,75 Meter groß. Er hat ein blasses vernarbtes Gesicht und blonde Haare, die er unter einer Kapuze zu verbergen suchte. Bei Tatausführung trug er eine Jeans und einen grau-grünen Kapuzenpullover. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei, Tel.: 05631-9710, entgegen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Wilke Wurst Skandal: Aus den Reihen der SPD wird der Rücktritt des zuständigen Dezernenten gefordert
Waldeck-Frankenberg

Wilke Wurst Skandal: Aus den Reihen der SPD wird der Rücktritt des zuständigen Dezernenten gefordert

Aus den Reihen der SPD wird im Zusammenhang mit dem Wurstwaren-Skandal in Waldeck-Frankenberg der Rücktritt des Kreisbeigeordneten Fritz Schäfer und die Freistellung des …
Wilke Wurst Skandal: Aus den Reihen der SPD wird der Rücktritt des zuständigen Dezernenten gefordert
Neue Windräder in Adorf: Betreiber ABO Wind baut Windpark um
Waldeck-Frankenberg

Neue Windräder in Adorf: Betreiber ABO Wind baut Windpark um

In der Gemeinde Diemelsee drehen sich zahlreiche Windkraft-Rotoren verschiedener Anlagen-Generationen. Fünf davon werden nun abgebaut und durch zwei neue, …
Neue Windräder in Adorf: Betreiber ABO Wind baut Windpark um
Kreis und EWF bündeln Baustellen: Investitionsplan bis 2026 steht
Waldeck-Frankenberg

Kreis und EWF bündeln Baustellen: Investitionsplan bis 2026 steht

Der Erste Kreisbeigeordnete Karl-Friedrich Frese und der Sachgebietsleiter für Kreisstraßenbau, Adolf Scheuermann, haben bei der Energie Waldeck-Frankenberg EWF) die …
Kreis und EWF bündeln Baustellen: Investitionsplan bis 2026 steht
StudiumPlus verabschiedet 43 Absolventen in Bad Wildungen und Frankenberg
Waldeck-Frankenberg

StudiumPlus verabschiedet 43 Absolventen in Bad Wildungen und Frankenberg

Zum siebten Mal hat StudiumPlus an den Standorten Bad Wildungen und Frankenberg Absolventen verabschiedet.
StudiumPlus verabschiedet 43 Absolventen in Bad Wildungen und Frankenberg

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.