Narkosepfeil beendet die Freiheit

Luchsaugen. Foto: ma
+
Luchsaugen. Foto: ma

Edertal. In der Nähe von Vöhl-Basdorf ist der vierbeinige "Ausbrecher" vom Park-Leiter betäubt worden.

Hemfurth. Das war’s mit der Freiheit. Der Luchs aus dem WildtierPark Edersee ist zurück in seinem Gehege. WildtierPark-Leiter Albert Hernold gelang es am vergangenen Sonntag, die Großkatze in der Nähe von Basdorf zu betäuben und in ihr Gehege zurück zu bringen.

Rund vier Wochen zog der zweijährige Luchs um den Edersee. Nach einem Anruf aus Vöhl-Basdorf entdeckte WildtierPark-Leiter Albert Hernold das Tier in einem kleinen Wäldchen in der Nähe des Maislabyrinths. Er konnte sich dem Tier nähern, es narkotisieren und in den WildtierPark zurück transportieren. Nach Gabe eines Gegenmittels wurde der Luchs noch eine längere Zeit beobachtet, um sicher zu stellen, dass die Rückkehr in den Park und zu den "Daheimgebliebenen" unkomplizierte verläuft. Die Großkatze hat ihren Ausflug in die Freiheit unbeschadet überstanden: Sie ist unverletzt und gut genährt.

Ein Fuchsloch in Zaunnähe war vermutlich der Fluchtweg. Luchsausbrüche aus Zoos und Gehegen erfolgen nahezu immer durch Überklettern des Gehegezauns, wenn nach einem starken Sturm ganze Bäume umgestürzt sind oder abgebrochene Baumstämme und große Äste über dem Gehegezaun liegen. Daher werden die Gehegezäune regelmäßig kontrolliert, vor allem nach solchen Sturmereignissen. Dass der aus dem WildtierPark entwichene Kuder einen Fluchtweg im Boden nahm, ist daher außergewöhnlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
Fulda

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254

Am Samstagmittag kam es gegen 12.27 Uhr zu einem folgenschweren Unfall auf der B 254 zwischen den Anschlussstellen Großenlüder-Bimbach und Großenlüder-Ost (wir …
Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
Den Grundstein legten die Fans
Fulda

Den Grundstein legten die Fans

„Firebirds“ aus Fulda beenden Bandgeschichte nach mehr als fünf Jahrzehnten
Den Grundstein legten die Fans
Noch kein Grund zu Feiern: Kasseler „Saatgutkonfetti“ in der TV-Sendung „Die Höhle der Löwen“
Kassel

Noch kein Grund zu Feiern: Kasseler „Saatgutkonfetti“ in der TV-Sendung „Die Höhle der Löwen“

Das Kasseler Start-Up Saatgutkonfetti war zu Gast bei der TV-Sendung „Die Höhle der Löwen“ und feilschte um einen Deal mit einem der Investoren.
Noch kein Grund zu Feiern: Kasseler „Saatgutkonfetti“ in der TV-Sendung „Die Höhle der Löwen“
Hammermäßig - das sind unsere Besten!
Lokalsport

Hammermäßig - das sind unsere Besten!

Ehrengast beim Sportehrentag in BSA war Boxweltmeisterin Christina Hammer
Hammermäßig - das sind unsere Besten!

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.