Network Waldeck-Frankenberg mit Preis in Berlin belohnt

+
Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat am 14. Juni 2017 in Berlin innovative Netzwerke ausgezeichnet - darunter das Netzwerk NETWORK waldeck|frankenberg GbR.

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales würdigte damit das außerordentliche Engagement und das hohe Niveau des lokalen Karrierenetzwerkes aus Waldeck-Frankenberg.

Waldeck-Frankenberg/Berlin. Während des fünften Innovationstages in Berlin ist das „Network Waldeck-Frankenberg“ mit dem Preis „Innovatives Netzwerk“ ausgezeichnet worden.

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales würdigte damit das außerordentliche Engagement und das hohe Niveau des lokalen Karrierenetzwerkes. Den Preis nahmen Fabian Schmal, Jonatan Freund, Tim Oberlies und Martin Juhasz im Namen des gesamten Teams entgegen und freuten sich über die Auszeichnung. Anwesend waren dabei Staatsminister Thorben Albrecht, der Hauptgeschäftsführer des DIHK e.V., Dr. Martin Wansleben sowie 300 Teilnehmer. Der Innovationstag stand unter dem Motto „Fachkräftesicherung weiterdenken - Digitalisierung braucht Qualifizierung“.

„Für uns ist dieser Preis eine Anerkennung für unser Engagement, zum anderen aber auch Bestätigung, dass wir uns auf dem richtigen Weg befinden“, fasste Fabian Schmal zusammen. Die Gründer waren aus ihren Studienorten in London, Münster, Gießen und Marburg angereist, um die Auszeichnung entgegen zu nehmen. Danny Krüger und Johannes Heine begleiteten sie als Teil des Teams und feierten mit ihnen den Erfolg. „Wir sind davon überzeugt, dass unser Konzept, ein Karrierenetzwerk von Studierenden für Studierende zu etablieren, einen wesentlichen Beitrag zur Fachkräftegewinnung in unserer Heimat leistet“, meint Tim Oberlies. Die Gründer arbeiteten derzeit unter dem Titel Network 2020 daran, ihr Angebot zu verstetigen und das Projekt auf langfristige Beine zu stellen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kilian Happel und Katharina Wagner erfahren besondere Ehrung der IHK

Von 51 Absolventen, die im IHK-Bezirk in ihren jeweiligen Ausbildungsberufen das beste Gesamtergebnis erzielten, wurden viele für ihre herausragenden Leistungen …
Kilian Happel und Katharina Wagner erfahren besondere Ehrung der IHK

Die Arbeit in der Lebenshilfe-Werkstatt Bad Wildungen ist mehr als nur ein Job

In der Werkstatt sind Menschen mit einer psychischen Erkrankung oder mit sozialem und emotionalem Förderbedarf beschäftigt, denen eine Teilhabe am Arbeitsleben und der …
Die Arbeit in der Lebenshilfe-Werkstatt Bad Wildungen ist mehr als nur ein Job

Festzug beim Hessentag in Korbach 2018: Teilnehmer bewerben sich jetzt

Für Teilnehmer aus Korbach und dem Landkreis Waldeck-Frankenberg stehen jeweils 15 Plätze für den Festzug beim Hessentag in Korbach 2018 bereit.
Festzug beim Hessentag in Korbach 2018: Teilnehmer bewerben sich jetzt

Frankenberg will 2018 fast 25 Millionen Euro investieren

Mit dem Umbau der Uferstraße und der Renaturierung der Ederaue fallen alleine rund acht Millionen Euro kosten an. Sowohl Stadtbild als auch Parkplatzsituation sollen …
Frankenberg will 2018 fast 25 Millionen Euro investieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.