Network gilt als Paradebeispiel für ein vitales Landleben im Kreis

Immer mehr Menschen leben gerne auf dem Land und entscheiden sich bewusst für das Landleben. Beim 20. Praxisforum der Servicestelle Vitale Orte präsentierten sie ihre Projekte. Dabei geht es um Lebensqualität, Nachhaltigkeit, Fachkräfte, Unternehmen, Gastronomie und Direktvermarktung.

Korbach - Die Projektmacher sind Unternehmer, arbeiten in der Landwirtschaft, im Handwerk, in der Gastronomie, der Verwaltung oder einem Großunternehmen. Gemeinsam ist ihnen: Sie packen zu, sind kreativ und innovativ. Alle schauen mit positivem Blick auf ihren Landkreis, ihre Gemeinde oder ihre Region und vermitteln dies auch nach außen.

Die Dokumentation des 20. Praxisforums beschreibt, wie die Projekte entstanden sind, wo die Schwierigkeiten liegen und welche Unterstützung sie benötigen. In Waldeck-Frankenberg ist "Network Waldeck-Frankenberg" das Paradebeisspiel, weitere Projekte aus dem Odenwald, dem Werra-Meißner-Kreis, Homberg (Efze)  zeigen, welchen Beitrag eine positive regionale Identität zur Entwicklung ländlicher Regionen leisten kann.

Betrachtet wird auch das Thema Heimatverbundenheit und regionale Identität als Ressource für den ländlichen Raum sowie für die Dorf- und Regionalentwicklung. "Die Leidenschaft, mit der die Akteure ihre Pläne verwirklichen, ist großartig", sagt Folke Mühlhölzer, Vorsitzender der Geschäftsführung der HA Hessen Agentur GmbH.

"Die Resultate fördern die Identifikation mit der Region. Man kann ‚Home is where my heart is‘ förmlich spüren. Aktuell besinnen wir uns auf unsere unmittelbare Umgebung und erkunden verstärkt den ländlichen Raum. Solche ‚vitalen Orte‘ steigern die Attraktivität."

Anja Gauler, Abteilungsleiterin Wirtschaftsforschung und Landesentwicklung der HA, ist überzeugt: "Die Förderung der Akteure und ihrer Projekte in ländlichen Regionen trägt maßgeblich dazu bei, Orte trotz des demografischen Wandels lebens- und liebenswert zu machen. Dies wirkt sich positiv aus und wird Menschen halten und weitere anziehen." Die Dokumentation "Landleben – ja bitte! Wir machen uns stark für unsere Region" steht zum Download bereit unter: https://vitale-orte.hessen-nachhaltig.de/de/landleben.html

Rubriklistenbild: © Fotos: Emde

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Der Wald in unserer Region ist massiv geschädigt: Weitere Verluste werden bis 2022 erwartet

Die beiden zuletzt aufeinanderfolgenden Trockenjahre mit deutlich über dem Durchschnitt liegenden Temperaturen und in Kombination mit drei Stürmen (Friedricke 2018, …
Der Wald in unserer Region ist massiv geschädigt: Weitere Verluste werden bis 2022 erwartet

Dieb stiehlt die Tageseinnahmen von einem Marktstand in Bad Arolsen

Der Täter wusste genau, wo er zugreifen musste, um an die Tageseinnahmen einer Frau auf dem Wochenmarkt in Bad Arolsen zu gelangen.
Dieb stiehlt die Tageseinnahmen von einem Marktstand in Bad Arolsen

Arbeitsagentur bietet vorübergehend Identitätsprüfung per Handy an

Für Kunden der Arbeitsagentur, die ihre Arbeitslosmeldung in der Corona-Zeit nicht persönlich vornehmen konnten, gibt es ab sofort eine freiwillige …
Arbeitsagentur bietet vorübergehend Identitätsprüfung per Handy an

Altarkreuz aus einem Kirchenzelt verschwindet am Edersee spurlos

Aus dem Kirchenzelt der Urlauberseelsorge auf der Halbinsel Scheid (Waldeck) sind mehrere Elektrowerkzeuge und ein Altarkreuz aus Stahl gestohlen worden
Altarkreuz aus einem Kirchenzelt verschwindet am Edersee spurlos

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.