Neue Netzwerkarbeit im Landkreis wird von einem Bundesministerium gefördert

+
Bundestagsabgeordnete Esther Dilcher

Die Bundestagsabgeordnete Esther Dilcher freut sich riesig, dass das Projekt „Stand- und Spielbein ermöglichen“ durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft im Landkreis gefördert wird“.

Korbach – Der Landkreis Waldeck-Frankenberg hat für das Projekt „Stand- und Spielbein ermöglichen“ bereits über seinen Fachdienst Dorf- und Regionalentwicklung zum 1. September 2019 einen Projektkoordinator für die Dauer von drei Jahren gesucht. Der soll mit dem Projekt SuSe (Stand- und Spielbein ermöglichen) Chancen für Mikro-Unternehmen (das sind Unternehmen die einen Umsatz von bis zu 100.000 Euro im Geschäftsjahr erzielen), Engagement und Lebensqualität in Waldeck-Frankenberg nachhaltig verbessern.

Laut Bundestagsabgeordneter sei Ziel des Projekts, ein kreisumspannendes Netzwerk aufzubauen. Dieses soll Zugewanderten helfen, im Landkreis Waldeck-Frankenberg schneller Wurzeln zu schlagen und eine neue Heimat zu finden. Es ist geplant Strukturen zu schaffen, die es Zielgruppen ermöglicht, sich besser untereinander zu vernetzen.

„Schon jetzt haben viele Firmen in meinem Wahlkreis Probleme, geeignete Fachkräfte zu finden“, erklärt Dilcher. „Wir müssen Zuwanderung deshalb als Chance begreifen und Menschen, die nach Nordhessen kommen, dabei unterstützen, sich hier heimisch zu fühlen“, unterstreicht Dilcher. „Ich finde es großartig, dass der Landkreis Waldeck-Frankenberg - allen voran Landrat Dr. Kubat - hier innovative Wege geht“, lobt die Abgeordnete abschließend die Antragssteller.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Die Gesundheit Nordhessen will das Krankenhaus Bad Arolsen mit geringem Aufwand ausbauen

Für die medizinische Versorgung der Bevölkerung werde die Klinik im benachbarten Wolfhagen nicht mehr gebraucht. Eine Verlagerung der stationären Versorgung an das …
Die Gesundheit Nordhessen will das Krankenhaus Bad Arolsen mit geringem Aufwand ausbauen

47,3 Cent pro Kilo Milch zahlt die Upländer Bauernmolkerei durchschnittlich

„Im Jahr 2018 wurden 36,5 Millionen Kilogramm Rohmilch an die Upländer Bauernmolkerei vermarktet. Das sind knapp 3 Millionen Kilogramm mehr als im Vorjahr. Ein positiver …
47,3 Cent pro Kilo Milch zahlt die Upländer Bauernmolkerei durchschnittlich

Explosionen nach Takt: Bei diesem Wettbewerb geht einiges in die Luft

Der Feuerwerk-Wettbewerb „Music on Fire“ bringt den Himmel über Frankenberg am 28. September 2019 ab 21.30 Uhr zum Leuchten.
Explosionen nach Takt: Bei diesem Wettbewerb geht einiges in die Luft

'CSI Korbach': Mit einem Spezialkoffer auf Spurensicherung im Stadtkrankenhaus

Als eine der ersten Kliniken in Hessen hat das Korbacher Stadtkrankenhaus einen speziellen Untersuchungskoffer der Rechtsmedizin erhalten: Damit können Ärzte und …
'CSI Korbach': Mit einem Spezialkoffer auf Spurensicherung im Stadtkrankenhaus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.