Neubau Kreisel Allendorf wird gefördert

Landtagsabgeordnete Claudia Ravenburg
+
Landtagsabgeordnete Claudia Ravenburg

Allendorf/Eder. Die Gemeinde Allendorf/Eder erhält eine Zuwendung in Höhe von 199.900 EUR aus Mitteln des Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz (GVFG-

Allendorf/Eder. Die Gemeinde Allendorf/Eder erhält eine Zuwendung in Höhe von 199.900 EUR aus Mitteln des Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz (GVFG-Komp.), das teilt die heimische Landtagsabgeordnete Claudia Ravensburg (CDU) mit. Die Zuwendung ist bestimmt für den Neubau einer Verbindungsstraße sowie für Maßnahmen am Kreuzungsumbau B253/B236 in Battenfeld. "Die Gemeinde Allendorf hat ein starkes Interesse an der geänderten Verkehrsanbindung von der B 253 in das Gewerbegebiet in Battenfeld", so Ravensburg. "Die Anbindung an die Ringstraße und der Umbau des Knotenpunktes B253/B236 zu einem Kreisverkehrsplatz ist ein langgehegter Wunsch der Gemeinde Allendorf und der Bürgerinnen und Bürger. Durch den Kreisel wird die gefährliche Abbiegesituation auf die B 253 deutlich entschärft. Der Kreisel an dieser stark genutzten Kreuzung wird die Verkehrssicherheit erhöhen und mit der Verbindungsstraße zu einer Entlastung der Nebenstraßen führen", erklärt Claudia Ravensburg abschließend

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“
Kassel

Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“

„Wir sind hinter der Theke genau so gut, wie davor“ scherzen die neuen „Holy Nosh Deli“-Inhaber Silvio Heinevetter und Yannick Klütsch.
Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“
Nach Rosins Besuch: So geht es dem Mündener ,Rinderstall’ heute
Hann. Münden

Nach Rosins Besuch: So geht es dem Mündener ,Rinderstall’ heute

Personal im Service immer noch gesucht - Biergartensaison wird am 7. April eröffnet
Nach Rosins Besuch: So geht es dem Mündener ,Rinderstall’ heute
Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtung mit Messer<br/>verletzt - Tatverdächtiger nun in Psychiatrie untergebracht
Kassel

Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtung mit Messer
verletzt - Tatverdächtiger nun in Psychiatrie untergebracht

Am Dienstagmittag wurden Rettungskräfte und die Polizei zu einer Flüchtlingseinrichtung in der Frankfurter Straße in Kassel gerufen, nachdem dort ein Mitarbeiter mit …
Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtung mit Messer
verletzt - Tatverdächtiger nun in Psychiatrie untergebracht
Sturm „Ignatz“ wirbelt den ÖPNV in Nordhessen durcheinander
Kassel

Sturm „Ignatz“ wirbelt den ÖPNV in Nordhessen durcheinander

Wegen Sturmschäden sind bisher einige Linien und Strecken nicht befahrbar
Sturm „Ignatz“ wirbelt den ÖPNV in Nordhessen durcheinander

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.