Neue Azubis lernen Arbeitsort Willingen kennen

Die neuen Willinger Azubis aus dem Bereich des Gastgewerbes haben beim 1.
1 von 4
Die neuen Willinger Azubis aus dem Bereich des Gastgewerbes haben beim 1.
Die neuen Willinger Azubis aus dem Bereich des Gastgewerbes haben beim 1.
2 von 4
Die neuen Willinger Azubis aus dem Bereich des Gastgewerbes haben beim 1.
Die neuen Willinger Azubis aus dem Bereich des Gastgewerbes haben beim 1.
3 von 4
Die neuen Willinger Azubis aus dem Bereich des Gastgewerbes haben beim 1.
Die neuen Willinger Azubis aus dem Bereich des Gastgewerbes haben beim 1.
4 von 4
Die neuen Willinger Azubis aus dem Bereich des Gastgewerbes haben beim 1.

Beim ersten Azubi-Tag in Willingen wurde den neuen Auszubildenden aus dem Bereich des Gastgewerbes die Tourismushochburg vorgestellt.

Willingen - Los ging es morgens mit einer Begrüßung im Willinger Brauhaus. Mit dem Erlebnisbus drehten die jungen Leute und ihre Begleiter dann zunächst eine Runde durch den Ort und erfuhren viel Wissenswertes über Land und Leute. Einige Hauptattraktionen lernten die Azubis später hautnah kennen.

So vergnügten sie sich auf der Sommerrodelbahn, aßen in der Dorf Alm zu Mittag und fuhren anschließend mit der Ettelsberg-Kabinenbahn hinauf auf den Willinger Hausberg. Dort besuchten sie den Hochheideturm, wo sie viele spannende Fakten zum Skigebiet erfuhren.

Nach einer Wanderung zur weltberühmten Mühlenkopfschanze, wo sie einiges über das Skigebiet erfuhren, erwartete sie im Kampfrichterturm ein Cocktail-Crashkurs mit Tipps und Tricks zu Aperitifs und Service. Eine Brauereibesichtigung krönte den Tag. Alle teilnehmenden Azubis erhielten zudem einen Zugbeutel mit sämtlichen wichtigen Informationen rund um ihren Ausbildungsstandort Willingen und die verschiedenen Möglichkeiten, wie Vereine und Freizeitaktivitäten.

Organisiert wurde die Veranstaltung innerhalb der Gemeinschaft MeinJobWillingen. Dort werben Hotels und Gaststätten um neue Mitarbeiter. Mit mehr als 10.000 Gästebetten, 400.000 Übernachtungsgästen und rund 1,2 Millionen Übernachtungen pro Jahr besteht großer Bedarf an Nachwuchskräften.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bad Arolsen: Einbrecher müssen flüchten und Auto und Einbruchswerkzeug zurücklassen

In der Nacht von Montag auf Dienstag brachen unbekannte Täter in ein Getränkelager in Bad Arolsen-Wetterburg ein. Während sie wenig Beute machten, mussten sie ein Auto …
Bad Arolsen: Einbrecher müssen flüchten und Auto und Einbruchswerkzeug zurücklassen

Margarete Janson soll die angeschlagene Kreisklinik in eine stabile Zukunft führen

Das Kreiskrankenhaus Frankenberg hat eine neue Geschäftsführerin: Margarete Janson hat die Leitung der finanziell angeschlagenen Kreisklinik übernommen. Sie löst damit …
Margarete Janson soll die angeschlagene Kreisklinik in eine stabile Zukunft führen

Großbrand in Allendorf bei Maschinenbaufirma

In der Nacht ist ein Feuer in einer Fertigungshalle entstanden. Die Feuerwehren der Gemeinden Allendorf, Battenfeld, Rennertehausen, Haine und Frankenberg kämpften auf …
Großbrand in Allendorf bei Maschinenbaufirma

Briefumschlag mit 4.750 Euro landet im Briefkasten des Fundbüros Korbach

Überglücklich ist ein 80-Jähriger, der am 25. Juni 2020 einen Briefumschlag mit 5.000 Euro in Korbach verloren glaubte. Nachdem er eine Belohnung aussetzte, tauchte das …
Briefumschlag mit 4.750 Euro landet im Briefkasten des Fundbüros Korbach

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.