Neue Dimensionen: Horizont baut Standort Korbach weiter aus

Unmittelbar neben der Firmenzentrale von horizont in Korbach entsteht eine neue Halle. Intern liebevoll die „horizont-Kathedrale“ genannt, wächst aktuell ein Betongerippe in die Höhe, welches im kommenden Jahr die aktuelle Produktionsfläche am Standort deutlich erhöhen soll.
1 von 13
Unmittelbar neben der Firmenzentrale von horizont in Korbach entsteht eine neue Halle. Intern liebevoll die „horizont-Kathedrale“ genannt, wächst aktuell ein Betongerippe in die Höhe, welches im kommenden Jahr die aktuelle Produktionsfläche am Standort deutlich erhöhen soll.
Unmittelbar neben der Firmenzentrale von horizont in Korbach entsteht eine neue Halle. Intern liebevoll die „horizont-Kathedrale“ genannt, wächst aktuell ein Betongerippe in die Höhe, welches im kommenden Jahr die aktuelle Produktionsfläche am Standort deutlich erhöhen soll.
2 von 13
Unmittelbar neben der Firmenzentrale von horizont in Korbach entsteht eine neue Halle. Intern liebevoll die „horizont-Kathedrale“ genannt, wächst aktuell ein Betongerippe in die Höhe, welches im kommenden Jahr die aktuelle Produktionsfläche am Standort deutlich erhöhen soll.
Das familiengeführte Unternehmen hat aktuell Pläne für die neue Produktionshalle vorgestellt.
3 von 13
Das familiengeführte Unternehmen hat aktuell Pläne für die neue Produktionshalle vorgestellt.
Das familiengeführte Unternehmen hat aktuell Pläne für die neue Produktionshalle vorgestellt.
4 von 13
Das familiengeführte Unternehmen hat aktuell Pläne für die neue Produktionshalle vorgestellt.
Das familiengeführte Unternehmen hat aktuell Pläne für die neue Produktionshalle vorgestellt.
5 von 13
Das familiengeführte Unternehmen hat aktuell Pläne für die neue Produktionshalle vorgestellt.
Das familiengeführte Unternehmen hat aktuell Pläne für die neue Produktionshalle vorgestellt.
6 von 13
Das familiengeführte Unternehmen hat aktuell Pläne für die neue Produktionshalle vorgestellt.
Das familiengeführte Unternehmen hat aktuell Pläne für die neue Produktionshalle vorgestellt.
7 von 13
Das familiengeführte Unternehmen hat aktuell Pläne für die neue Produktionshalle vorgestellt.
Das familiengeführte Unternehmen hat aktuell Pläne für die neue Produktionshalle vorgestellt.
8 von 13
Das familiengeführte Unternehmen hat aktuell Pläne für die neue Produktionshalle vorgestellt.

1.600 Quadratmeter Produktionsfläche gewinnt das Unternehmen. Hier sollen zwei riesige Maschinen im eigens patentierten Fertigungsverfahren produzieren.

Korbach - In der mehr als 70-jährigen Erfolgsgeschichte der Firma horizont ist ein nächster Meilenstein im Werden. Das familiengeführte Unternehmen hat aktuell Pläne für die neue Produktionshalle vorgestellt. Unmittelbar neben der Firmenzentrale in Korbach entsteht eine neue Halle. Intern liebevoll die „horizont-Kathedrale“ genannt, wächst aktuell ein Betongerippe in die Höhe, welches im kommenden Jahr die aktuelle Produktionsfläche mit 5.200 Quadratmetern deutlich erhöhen soll.

Rund 1.600 Quadratmeter stehen horizont dann unter einem 13,5 Meter hohen Dach zusätzlich zur Verfügung. Das Unternehmen wächst und will der Konkurrenz einen Schritt voraus sein. Zuletzt wuchs der Umsatz auf über 60 Millionen Euro. In der neuen Halle sollen zunächst zwei große Maschinen ihren Platz finden. Eine davon hat allein eine Höhe von 9,50 Meter. Geplant ist, ein Fertigungsverfahren mit neuer Technik einzuführen, das eine Automatisierung in einem Bereich erlaubt, wie sie bisher nicht möglich war.

Geschäftsführer Dirk Trompeter: „Es wird um Warnbarken gehen.“ horizont will nach einem eigenen Patent produzieren und hält sich bedeckt mit Einzelheiten. Ziel ist es, in Zukunft noch besser auf den Markt reagieren zu können. Dienstleister, Tiefbauunternehmen und Behörden sind die Hauptabnehmer. Je nach Auftragslage gebe es Spitzen, die dann kurzfristig bedient werden können. „Wir müssen schnell und flexibel sein“, unterstreicht Trompeter. Mehr Automatisierung sei dafür nötig. Produziert werde bereits jeden Tag und rund um die Uhr. Um Schritt zu halten, gelte es, Produktionsprozesse zu optimieren.

Sechs Millionen Euro steckt das Unternehmen in die neue Produktionsstätte. Im Oktober haben die Arbeiten begonnen. Im Frühjahr 2019 soll die Halle bezugsfertig sein. Die in Auftrag gegebenen Maschinen sollen Ende 2019 in Betrieb genommen werden. Wenn alles klappt, werden hier vier Tonnen Kunststoff täglich verarbeitet. Damit macht der Unternehmensstandort Korbach auch beim internen Wettlauf Boden gut. horizont verfügt neben einem Schilderwerk in Norddeutschland über weitere Produktionsstätten und Niederlassungen in Polen, Frankreich, England, Slowenien und Italien. Bislang standen in Polen die größten Maschinen. Das wird sich nun ändern. Zugleich wird die neue Dimension von der Technik ganz und gar dominiert.

„Im Idealfall sind nur zwei Mitarbeiter nötig, die in der neuen Halle arbeiten werden“, blickt Trompeter in die Zukunft. Die Investition sichere den Standort. Das weiß auch Bürgermeister Klaus Friedrich zu schätzen: „horizont spielt eine führende Rolle im Verkehrssicherungsbereich und es zeichnet das Unternehmen aus, immer nach Vorne zu gehen.“

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Diebesbande krallt sich in einer Nacht drei Mercedes Transporter eines Möbelhauses

Am vergangenen Wochenende entwendete eine Tätergruppe drei Mercedes Sprinter vom Hof eines Möbelhauses im Gesamtwert von 100.000 Euro. Die Kriminalpolizei sucht Zeugen.
Diebesbande krallt sich in einer Nacht drei Mercedes Transporter eines Möbelhauses

"Erlebnis Hessen" sendet zweimal über den Diemelsteig am Diemelsee

Der Schauspieler Daniel von Trausnitz testet mit einer Wandergruppe, was der Qualitätsweg zu bieten hat.
"Erlebnis Hessen" sendet zweimal über den Diemelsteig am Diemelsee

Fledermaus-Erlebnisabend im Nationalparkzentrum Kellerwald-Edersee

Die Veranstaltung bietet Fledermausfans eine Exkursion in die Jagdreviere, eine Diashow sowie Erlebnisspiele.
Fledermaus-Erlebnisabend im Nationalparkzentrum Kellerwald-Edersee

Kram- und Viehmarkt in Landau lädt auch zur Kirmes ein

Vom 23. bis 25. August 2019 wird in Landau der traditionelle Kram- und Viehmarkt gefeiert.
Kram- und Viehmarkt in Landau lädt auch zur Kirmes ein

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.