Neuer Betriebsrat bei Continental in Korbach

Jörg Schönfelder, Steffi Sonntag, Björn Schöffl, Volker Hansmann, Arno Goos, Hans-Peter Wittmar, Michael Till (v.l.) vom neuen Betriebsrat bei Continental in Korbach.
+
Jörg Schönfelder, Steffi Sonntag, Björn Schöffl, Volker Hansmann, Arno Goos, Hans-Peter Wittmar, Michael Till (v.l.) vom neuen Betriebsrat bei Continental in Korbach.

3.626 Wahlberechtigte hatten am Continental Standort Korbach die Gelegenheit, ihren neuen Betriebsrat zu wählen.

Korbach - Es gab 60 Kandidaten, die ersten 25 mit den meisten Stimmen bilden den neuen Betriebsrat, der sich in der vergangenen Woche konstituierte.

Gewählt werden konnte an verschiedenen Orten des Unternehmens zu unterschiedlichen Tages- und Nachtzeiten. Die Wahlbeteiligung lag bei 63%, für den neuen Betriebsrat kein zufriedenstellendes Ergebnis.

Es gab keine Listenwahl, sondern eine Personalwahl. Damit hatte jeder Kandidat die Möglichkeit, nach hinten oder vorn gewählt zu werden. Die im Betriebsrat Aktiven halten dies für eine sehr demokratische Umsetzung.

Alter und neuer Vorsitzender ist Jörg Schönfelder, der seit 1990 im Betriebsrat tätig ist. Stellvertreter ist Michael Till, dazu gibt es noch vier weitere Freigestellte Betriebsräte. Nach Wahlen und Konstituierung werden die Aufgaben verteilt. „Lohnsysteme und die Möglichkeiten zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung sind drängende Fragen für die Zukunft“, sagt Jörg Schönfelder.

Auch neue Techniken und Digitalisierung seien Herausforderungen. Qualifizierung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern steht ganz oben auf der Agenda des Betriebsrats. Standortsicherung betrifft alle, im Augenblick läuft es gut bei der Conti, aber die allgemeine wirtschaftliche Entwicklung bestimmt den Kurs für die Zukunft.

Bei Conti Tech waren Strukturveränderungen gefragt, die unter Einflussnahme des Betriebsrats für die Beschäftigten abfedert werden mussten. Die Entwicklung in der Automobilbranche ist derzeit in Bewegung. Niemand weiß so genau, wohin die Reise geht und wie sich deren Zukunft auf die Zulieferer auswirken wird. Der Wettbewerb um Arbeitskräfte hat längst begonnen, und das macht sich auch bereits bei den Azubis bemerkbar.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Edersee hautnah - hr-fernsehen geht auf Entdeckungstour

Wohin in den Ferien? Vor dieser Frage stehen gerade viele Menschen, und hr-Moderator Tobi Kämmerer will dabei helfen, sie zu beantworten. Zur Urlaubssaison wurde aus …
Edersee hautnah - hr-fernsehen geht auf Entdeckungstour

Die Stadt Volkmarsen erschließt Baugebiet Am Külter Berg

Im Stadtteil Külte wurde das letzte Neubaugebiet „An der Schule“ mit 18 Bauplätzen im Jahr 2004 erschlossen. Die letzten Bauplätze wurden 2016 verkauft und bebaut. Das …
Die Stadt Volkmarsen erschließt Baugebiet Am Külter Berg

Die aktuellen Zahlen der Coronavirus Infektionen in Hessen

Die Zahl der mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 Infizierten ist in Hessen seit des Ausbruchs der Pandemie hierzulande auf 11.062 angestiegen. Es sind bisher 514 Menschen …
Die aktuellen Zahlen der Coronavirus Infektionen in Hessen

Eine neue Kläranlage für Asel muss her - sonst droht der Entzug der Erlaubnis

Die Kläranlage in Asel muss dringend saniert werden, sonst droht der Entzug der Einleitungserlaubnis in den Edersee. Die Anlage wurde 1981 gebaut und erfüllt längst …
Eine neue Kläranlage für Asel muss her - sonst droht der Entzug der Erlaubnis

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.