Neuer Chefarzt für die Geriatrie am Stadtkrankenhaus Korbach

+
Patienten wie Horst Büchsenschütz und Roswitha Leimbach (sitzend) sind künftig bei Chefarzt Dr. Matthias Gernhardt (3.v.l) in guten Händen. Gerlinde Stremme (Pflegedienstleiterin), Dr. Schneider, Geschäftsführer Jostes und Nina Isabelle Weber (Pflegeexpertin Geriatrie) begrüßten den neuen Chefarzt. 

Dr. Matthias Michael Gernhardt (58) vereint sowohl fachspezifische wie auch breitgefächerte Fähigkeiten, die im Rahmen der neuen Struktur an der Stadtklinik in besonderem Maße gefragt sind.

Korbach - Das Stadtkrankenhaus in Korbach hat seinen neuen Chefarzt für die Geriatrie vorgestellt.

Dr. Matthias Michael Gernhardt (58) vereint sowohl fachspezifische wie auch breitgefächerte Fähigkeiten, die im Rahmen der neuen Struktur an der Stadtklinik in besonderem Maße gefragt sind. So ist er nicht nur ausgebildeter Facharzt für Innere Medizin, Alters- und Palliativmedizin, sondern auch Notfallmediziner, Diabetologe und kennt sich in den Bereichen Suchtmedizinische Grundversorgung wie auch Reise- und Tauchmedizin aus.

In seinen Augen ist Geriatrie „Querschnittsmedizin“ - über alle Fachrichtungen und Disziplinen hinweg. „Die Älteren Menschen mit ihren Gebrechen, Sorgen, Nöten und Ängsten stehen im Mittelpunkt. Mein Ziel ist, ihnen mehr Lebensqualität, Selbständigkeit, Lebensfreude und Würde zu geben.“

„Für uns ist Dr. Gernhardt, der auch studierter Theologe ist, ein Gewinn“, sind sich Klinikgeschäftsführer Christian Jostes und der Ärztliche Direktor Dr. Arved-Winfried Schneider einig. Gerade weil auch in der Medizin die Spezialisierung und interdisziplinäre Strukturen immer wichtiger werden.

Am Stadtkrankenhaus Korbach soll die Geriatrie zudem zeitnah um rund 10 zusätzliche Betten erweitert werden. Der Ausbau könnte noch in diesem Jahr erfolgen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Gesundheitszentren im Frankenberger Land werden vom Regierungspräsidium Kassel gefördert

Mit 100.000 Euro fördert das Regierungspräsidium die Gesundheitszentren im Frankenberger Land.
Gesundheitszentren im Frankenberger Land werden vom Regierungspräsidium Kassel gefördert

Dauerhitze 2018 hat die Kreisstraßen angegriffen: Das Ausmaß ist noch unklar

Der Landkreis Waldeck-Frankenberg geht wegen der vielen heißen Monate in 2018 von höheren Schadenslagen als sonst aus, kann aber nur begrenzt mehr Geld für die …
Dauerhitze 2018 hat die Kreisstraßen angegriffen: Das Ausmaß ist noch unklar

Bewaffnete Räuber tauchen vor Sparkassenfiliale in Diemelstadt auf

Mit schwarzen Sturmhauben maskiert und schwarzer Pistole bewaffnet haben zwei Männer einem Geschäftsmann in Diemelstadt-Rhoden aufgelauert.
Bewaffnete Räuber tauchen vor Sparkassenfiliale in Diemelstadt auf

Mehr Lohn für Dachdecker in Waldeck-Frankenberg

Die 190 Dachdecker im Kreis Waldeck-Frankenberg bekommen ab sofort mehr Geld. Ihre Löhne steigen um insgesamt 5,6 Prozent. Das teilt die „Industriegewerkschaft …
Mehr Lohn für Dachdecker in Waldeck-Frankenberg

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.