Neuer Hafen für Wohnmobile in Korbach

Formelle Eröffnung: Bauamtsleiter Stefan Bublak, 1. Stadtrat Heinz Merl, Landrat Dr. Reinhard Kubat, Geschäftsführer der Bäderbetriebsgesellschaft Wolfgang Wilhelm, Vorsitzende der Stadtverordnetenversammlung Lieselotte Hiller und Bürgermeister Klaus Friedrich v.l.).
+
Formelle Eröffnung: Bauamtsleiter Stefan Bublak, 1. Stadtrat Heinz Merl, Landrat Dr. Reinhard Kubat, Geschäftsführer der Bäderbetriebsgesellschaft Wolfgang Wilhelm, Vorsitzende der Stadtverordnetenversammlung Lieselotte Hiller und Bürgermeister Klaus Friedrich v.l.).

Reisen mit der eigenen mobilen Wohnung ist voll im Trend, die Wohnmobilbranche boomt. Jetzt gibt es auch in der Hansestadt eine attraktive Übernachtungs- und Standmöglichkeit für Besucher im Reisemobil.

Korbach - Die Anzahl der Neuzulassungen von Wohnmobilen steigt permanent, damit bedient der neue Wohnmobilhafen genau den aktuellen Trend. Schon lange war man seitens der Stadt auf der Suche nach einem passenden Gelände, allerdings ohne Erfolg. Von der Liegewiese am Freibad, die ohnehin riesig war, wurden 3000 Quadratmeter abgezweigt für 18 großzügige Stellplätze in ruhiger Stadtrandlage. Betrieben wird der Platz von der Bäderbetriebsgesellschaft. Der Platz ist sehr großzügig angelegt und äußerst gepflegt, die Plätze sind geschottert für Sommerbetrieb) oder asphaltiert für Ganzjahresbetrieb) und durch Hecken voneinander abgetrennt. Alles ist auf dem neuesten Stand der Technik: Jede Parzelle ist etwa 13 Meter lang und verfügt über einen eigenen Stromanschluss. Auf dem gesamten Platz gibt es freies W-LAN. Das Sanitärgebäude beherbergt Toiletten, Wasch- und Duschräume, einen Wickelraum und ein Behinderten WC.

Wer den Wohnmobilhafen ansteuert, kann dies zur Versorgung- oder Entsorgung tun oder einen Stellplatz belegen. Die Buchungszeiten sind im 24- Stunden-Takt angelegt. Inklusive ist die Nutzung der Dusch-und Waschräume und des Freibads im Sommer). Auf den Eintritt ins Goldbad gibt es 10 Prozent Rabatt. Alle Buchungs- und Bezahlvorgänge werden über einen Automaten bargeldlos abgewickelt und mit Karte bezahlt.

Nicht nur die Nähe zum Frei- und Hallenbad ist attraktiv für Gäste des Wohnmobilhafens. Einkaufsmöglichkeiten sind in wenigen Minuten zu Fuß zu erreichen, und auch die Altstadt mit Kneipen und die Fußgängerzone sind nicht weit entfernt. Am Ausgang des Wohnmobilhafens gibt es Hinweise auf attraktive Freizeiteinrichtungen in der Nähe und auf Ausweichquartiere.

Bürgermeister Klaus Friedrich machte bei der Eröffnung klar, dass der Wohnmobilstellplatz die Attraktivität der Stadt für Touristen erheblich steigern werde und der Einzelhandel von den Wohnmobilisten profitiere. Landrat Dr. Reinhard Kubat ergänzte, dass es sich für eine Hansestadt auch gehöre, endliche einen „Hafen“ zu besitzen. Die Gesamtkosten für das Projekt liegen bei 750 000 Euro, 200 000 Euro Zuschuss gibt es vom „Leader“ Programm.rff

Formelle Eröffnung: Bauamtsleiter Stefan Bublak, 1. Stadtrat Heinz Merl, Landrat Dr. Reinhard Kubat, Geschäftsführer der Bäderbetriebsgesellschaft Wolfgang Wilhelm, Vorsitzende der Stadtverordnetenversammlung Lieselotte Hiller und Bürgermeister Klaus Friedrich v.l.). Foto: rff

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

"Zündstoff"-Betreiber plant Edersee-Motel in Hemfurth
Waldeck-Frankenberg

"Zündstoff"-Betreiber plant Edersee-Motel in Hemfurth

Ein 30 Zimmer-Haus und ein Veranstaltungsraum sollen bis Ostern 2017 auf dem Wiesengrundstück an der Eder entstehen. Das Grundstück wurde gekauft.
"Zündstoff"-Betreiber plant Edersee-Motel in Hemfurth
Die längste Traktorenparade der Welt: Odershausen im Guinnessbuch
Waldeck-Frankenberg

Die längste Traktorenparade der Welt: Odershausen im Guinnessbuch

Es waren so viele Traktoren, dass die ersten bereits die Zieleinfahrt erreichten, als die letzten noch nicht vom Platz gerollt sind. Hier alle Bilder.
Die längste Traktorenparade der Welt: Odershausen im Guinnessbuch

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.