Neuer Name ab 2013: IHK Kassel-Marburg

Region. Neue Satzung, neuer Name: Das regionale Parlament der Wirtschaft, die Vollversammlung der Industrie- und Handelskammer (IHK) Kassel, hat in

Region. Neue Satzung, neuer Name: Das regionale Parlament der Wirtschaft, die Vollversammlung der Industrie- und Handelskammer (IHK) Kassel, hat in der Sitzung am Dienstagabend seine Satzung geändert und damit den Weg frei gemacht für eine Namensänderung.Ab 2013 heißt die IHK nicht mehr IHK Kassel, sondern IHK Kassel-Marburg. "Damit möchten wir mit Blick auf das im kommenden Jahr anstehende 250-jährige Jubiläum unserer IHK beziehungsweise seiner Vorläuferorganisation ein herausragendes Zeichen für unsere Regionalität geben", sagt IHK-Präsident Dr. Martin Viessmann.

Die stärksten Pole verbinden

Der Positionierung des IHK-Standortes Marburg und seiner Verzahnung in unseren IHK-Bezirk komme eine große Bedeutung zu, erklärt Viessmann. "Eine Namensänderungin IHK Kassel-Marburg kann dies dokumentieren und stärken." Historisch gebe es keine reine Regionalbezeichnung für den gesamten IHK-Bezirk – der Begriff Kurhessen gehe weit darüber hinaus und beinhalte auch nicht den Waldecker Bereich, und Nordhessen schließe Marburg selbst gar nicht mehr mit ein. "Ich glaube, dass durch eine Prägung unseres IHK-Namens durch die beiden stärksten Standorte Kassel und Marburg die Gesamtregion am schlüssigsten beschrieben ist. Wir sind eine typische Flächenkammer, deren beide stärksten Pole im Norden Kassel und im Süden Marburg sind", betont der IHK-Präsident. Das IHK-Präsidium hält eine solche Namensänderung strategisch und langfristig für richtig und sinnvoll.

Bessere Wahrnehmung der IHK

Der Vorsitzende des IHK-Regionalausschusses Marburg Peter Lather erläuterte die Hintergründe aus Sicht der Unternehmer des Altkreises. Neben einer sehr starken Universität seien viele bedeutende aber auch ertragsstarke Unternehmen im Raum Marburg beheimatet. Die besondere wirtschaftliche Positionierung werde bereits durch die Delegation des stellvertretenden Hauptgeschäftsführers Oskar Edelmann und damit verbunden die Leitung zentraler Steuerungsbereiche von Marburg aus dokumentiert. Die Wahrnehmung der IHK habe sich dadurch in den vergangenen Jahren deutlich verbessert. Es sei daher nur konsequent, diese wirtschaftliche Positionierung Marburgs durch die Namensänderung nach außen zu dokumentieren, so Lather.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vollsperrung der Landesstraße 3296 zwischen Bad Wildungen-Rödernhof und Bad Zwesten

Am kommenden Montag, 29. April, beginnt der Um- und Ausbau der Landesstraße 3296 zwischen Bad Wildungen-Rödernhof und der Einmündung in die Bundesstraße 485 bei Bad …
Vollsperrung der Landesstraße 3296 zwischen Bad Wildungen-Rödernhof und Bad Zwesten

Neue Betrugswelle im Landkreis: Anrufer geben sich als Software-Mitarbeiter aus

Die falschen IT-Fachleute weisen telefonisch auf angebliche Probleme mit dem PC hin und erhaschen so persönliche Daten und Bankverbindungen. Ein Opfer in Frankenberg.
Neue Betrugswelle im Landkreis: Anrufer geben sich als Software-Mitarbeiter aus

Einbrecher hauen Loch in die Wand der Gemeindeverwaltung Bromskirchen

Wie die Polizei berichtet, müssen es die Täter beim Einbruch auf den Geldautomaten bei der Gemeindeverwaltung Bromskirchen abgesehen haben.
Einbrecher hauen Loch in die Wand der Gemeindeverwaltung Bromskirchen

Mountainbike im Wert von 5.000 Euro in Edertal gestohlen

Das hochwertige Fahrrad ist von der Marke Canyon Modell NRN CF.
Mountainbike im Wert von 5.000 Euro in Edertal gestohlen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.