Neuer Theaterraum eingeweiht

+

Der neue Raum am Gustav-Stresemann-Gymnasium bietet insgesamt 65 Zuschauern Platz und besitzt viele technische Raffinessen

Bad Wildungen. Am 18.12.2015 wurde am Gustav-Stresemann-Gymnasium der neue Fachraum "Darstellendes Spiel (DS)" mit zwei hintereinander gespielten Macbeth-Aufführungen eröffnet. Die Schülerinnen und Schüler des Abiturjahrganges präsentierten mit sehr hoher Spielpräsenz und anspruchsvollen Inszenierungen die erste Szene des vierten Aktes des Shakespeare Dramas.

Zunächst wurde die Szene postdramatisch gespielt, bei der der Inhalt fragmentiert und ästhetisch dargestellt wurde. Die darauffolgende Inszenierung bot das absolute Kontrastprogramm: Nach dem berühmten Theaterreformer Stanislawski wurde die Szene besonders naturalistisch und textgetreu gespielt. Den Abschluss bildete Berthold Brechts episches Theater, das mit Verfremdungseffekten eine politische Meinung transportierte. Flankiert wurde die Aufführung mit sehr ergreifenden und sehr sinnlich gespielten Monologen aus dem Stück "Der Sandmann" von E.T.A. Sandmann, welches im Sommer nächsten Jahres seine Premiere am Gymnasium feiert.

Der neue Raum bietet insgesamt 65 Zuschauern Platz und bietet viele technische Raffinessen.

Der Fachsprecher für Darstellendes Spiel am GSG, Matthias Pflüger, sprach von einem großem Mehrwert, der dieser DS-Raum der Schule bringe. Durch die Möglichkeit den Raum absolut zu verdunkeln (man spreche auch von einer Blackbox), trete der Darsteller in den Vordergrund. Alles was von ihm ablenken könnte, verschwinde im Dunkeln. Durch die LED-Strahler sei es darüber hinaus möglich, verschieden farbliche Lichtstimmungen zu schaffen, die zu einem sinnlichen Erlebnis der Schülerinnen und Schülern führen könne. Mit dem neuen Fachraum biete den Schülerinnen insgesamt die Gelegenheit Theater als eine ästhetische Ausdrucksform zu erleben und bewusst zu gestalten. Sie hätten von nun an die Möglichkeit, mit den Wirkungen der verschiedenen Spielformen zu experimentieren und für Prüfungen und Aufführungen auch die vorhandene Licht- und Tontechnik zu verwenden.

Pflüger dankte abschließend Schulleiterin Dagmar Ipach für die starke Unterstützung bei der Umsetzung des Raumkonzeptes, dem Förderverein der Schule für seine finanziellle Unterstützung und der Schülerin Lena Illian, einer der acht Schüerinnen, die im letzten Jahr zu den Hessischen Schultheatertagen eingeladen wurde und den Förderpreis der Sparkassen in Höhe von 1500,-Euro gewann. Dieses Geld wurde zur Finanzierung der Lichttechnik verwendet.

Die erste Aufführung im neuen DS-Raum des GSG wurde zum vollen Erfolg, der durch die Symbiose von Spielfreude der Darsteller und der Atmosphäre des neuen Raumes zustande kam. Am Ende waren sich alle einig: Dieser Raum hätte bestimmt auch Shakespeare gefallen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Gefahrgutunfall auf der B252 bei Twiste: Vollsperrung bis in die Morgenstunden
Waldeck-Frankenberg

Gefahrgutunfall auf der B252 bei Twiste: Vollsperrung bis in die Morgenstunden

Die B252 bei Twistetal wurde bis in die frühen Morgenstunden komplett gesperrt, weil ein LKW mit Reinigungsmitteln ein Leck hatte.
Gefahrgutunfall auf der B252 bei Twiste: Vollsperrung bis in die Morgenstunden
Kampfhubschrauberregiment 36 Fritzlar hält Übungsflüge im Landkreis ab
Waldeck-Frankenberg

Kampfhubschrauberregiment 36 Fritzlar hält Übungsflüge im Landkreis ab

In dieser Woche finden taktische Übungsflüge auch in Waldeck-Frankenberg statt. Die Tiger Kampfhubschrauber der Georg-Friedrich-Kaserne gehen dabei auch in den Tiefflug.
Kampfhubschrauberregiment 36 Fritzlar hält Übungsflüge im Landkreis ab
Das Trinkwasser in Waldeck-Frankenberg hat höchste Qualität
Waldeck-Frankenberg

Das Trinkwasser in Waldeck-Frankenberg hat höchste Qualität

Die Bürger des Landkreises können das Wasser unbedenklich trinken und nutzen. Dennoch kann es bereits in einem Jahr dazu kommen, dass erneut Brunnen geschlossen werden …
Das Trinkwasser in Waldeck-Frankenberg hat höchste Qualität
Testzentrum für Corona-Untersuchungen in Korbach eingerichtet
Waldeck-Frankenberg

Testzentrum für Corona-Untersuchungen in Korbach eingerichtet

Im März war zunächst die Rede davon, dass Waldeck-Frankenberg zwei Testzentren für Abstrich-Untersuchungen im Zusammenhang mit Infektionen durch das Coronavirus bekommen …
Testzentrum für Corona-Untersuchungen in Korbach eingerichtet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.