Fernweh Australien (Teil 4): 300 kurvige Kilometer immer an der Küste entlang

Mit Markus und Christine aus Kassel haben sie sich zuletzt im botanischen Garten von Adelaide getroffen. Gemeinsam geht es nun auf die vorletzte Etappe in Richtung „Great Ocean Road“.
1 von 24
Mit Markus und Christine aus Kassel haben sie sich zuletzt im botanischen Garten von Adelaide getroffen. Gemeinsam geht es nun auf die vorletzte Etappe in Richtung „Great Ocean Road“.
Doch bevor es traumhafte 300 Kilometer unmittelbar an der Küste entlang geht, legen sie einen Zwischenstopp im „Grampions National Park“ ein.
2 von 24
Doch bevor es traumhafte 300 Kilometer unmittelbar an der Küste entlang geht, legen sie einen Zwischenstopp im „Grampions National Park“ ein.
Die Wasserfälle „McKenzie Falls“ beeindrucken.
3 von 24
Die Wasserfälle „McKenzie Falls“ beeindrucken.
Die Wasserfälle „McKenzie Falls“ beeindrucken.
4 von 24
Die Wasserfälle „McKenzie Falls“ beeindrucken.
„Great Ocean Road“: 300 kurvige Kilometer immer an der Küste entlang.
5 von 24
„Great Ocean Road“: 300 kurvige Kilometer immer an der Küste entlang.
Die 12 Apostel, Felsen aus Kalkstein, die bis zu 60 Meter aus dem Meer herausragen, gehören zu den berühmtesten Fotomotiven entlang der Strecke.
6 von 24
Die 12 Apostel, Felsen aus Kalkstein, die bis zu 60 Meter aus dem Meer herausragen, gehören zu den berühmtesten Fotomotiven entlang der Strecke.
Sara (22) und Renée (22) haben es gewagt. Alleine sind sie in ein vierwöchiges Urlaubsabenteuer in Australien gestartet. Mit einem kleinen Caravan geht es nun am anderen Ende der Welt von Perth nach Sydney.
7 von 24
Sara (22) und Renée (22) haben es gewagt. Alleine sind sie in ein vierwöchiges Urlaubsabenteuer in Australien gestartet. Mit einem kleinen Caravan geht es nun am anderen Ende der Welt von Perth nach Sydney.
Roadtrip entlang der australischen Südküste.
8 von 24
Roadtrip entlang der australischen Südküste.

Sara (22) und Renée (22) haben es gewagt. Alleine sind sie in ein vierwöchiges Urlaubsabenteuer in Australien gestartet. Mit einem kleinen Caravan geht es nun am anderen Ende der Welt von Perth nach Sydney.

Perth/Sydney.  Bei ihrem Roadtrip entlang der australischen Südküste haben Sara und Renée den Bundesstaat „Victoria“ erreicht. Drei spannende Wochen liegen hinter ihnen und etliche Kilometer haben sie mit ihren „Britziii“ zurückgelegt. Campingmüde sind sie nicht. Dafür prasseln jeden Tag neue Eindrücke auf die beiden ein. Mit Markus und Christine aus Kassel haben sie sich zuletzt im botanischen Garten von Adelaide getroffen. Gemeinsam geht es nun auf die vorletzte Etappe in Richtung „Great Ocean Road“. Doch bevor es traumhafte 300 Kilometer unmittelbar an der Küste entlang geht, legen sie einen Zwischenstopp im „Grampions National Park“ ein.

Die Wasserfälle „McKenzie Falls“ beeindrucken. Auf der Great Ocean Road wird es kurvig. „Zu kurvig fast für unseren Britziii“, sagen beide. Doch die Ausblicke (siehe Bildgalerie online) entschädigen. Die 12 Apostel, Felsen aus Kalkstein, die bis zu 60 Meter aus dem Meer herausragen, gehören zu den berühmtesten Fotomotiven entlang der Strecke, das ist „cruisen“. Die kühle Brise vom Ozean begleitet und erfrischt, während es durch den „Great Otway national Park“ weitergeht.

Melbourne ist das Ziel. Für die Metropole an der „Port Phillip Bay“, nehmen sich die Freundinnen drei Tage Zeit. „Es ist eine sehr bunte und künstlerische Stadt, wo an jeder Ecke jemand eine Show macht, Musik oder was malt.“ Für den richtigen Überblick sorgt das „Eureka Skydeck“. „Ein Turm, 300 Meter hoch, mit gigantischem Blick über die Stadt. Wir haben es so „getimet“, das wir bei Tageslicht und Dunkelheit einen Blick über Melbourne genießen konnten. Am vergangenen Samstag ging es dann los in Richtung Sydney, dem Ziel der vierwöchigen Reise entlang der großen australischen Bucht. Die Strecke dorthin haben Sara und Renée auf zwei Tage verteilt…

Zurück zu Teil 3...

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Klapprad vor Klinik in Bad Arolsen geklaut

Das schwarze Klapprad der Marke Tern hatte der Besitzer vor einer Klinik in der Großen Allee abgestellt und gesichert. Das Rad wurde samt Schloss entwendet.
Klapprad vor Klinik in Bad Arolsen geklaut

Für mehr Artenvielfalt: Landkreis sponsert eine Tonne Saatgut für Blühflächen

Um den Erhalt von artenreichen Blühflächen zu fördern, die einen vielfältigen Lebensraum bieten, stellt der Landkreis Waldeck-Frankenberg eine Tonne Saatgut kostenlos …
Für mehr Artenvielfalt: Landkreis sponsert eine Tonne Saatgut für Blühflächen

30.000 Euro Schaden: Audi brennt vermutlich durch Brandstiftung in Frankenberg

Die Polizei vermutet, dass das Firmenauto am Frankenberger Untermarkt in Brand gesteckt wurde. Derzeit wird das Fahrzeug auf mögliche Tathinweise untersucht.
30.000 Euro Schaden: Audi brennt vermutlich durch Brandstiftung in Frankenberg

Vermutliche Brandstiftung: Bei Vöhl brennt ein Stapel Langholz

An der K 59 in Richtung Asel-Süd brannte am Montagabend ein Stapel Langholz, der vermutlich durch einen Brandstifter entzündet wurde.
Vermutliche Brandstiftung: Bei Vöhl brennt ein Stapel Langholz

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.